Sonntag, 7. Januar 2018

Ciao Palermo e Bueno Anno!

Hallo ihr Lieben!

Entschuldigt bitte, dass die Freischaltung der Kommentare so lange gedauert hat! War eine Weile internetabstinent!

Ca. ab dem dritten Advent waren wir neben dem Alltag sehr beschäftigt mit den Weihnachtsvorbereitungen. Irgendwann wurde es mir dann zu viel. Geschenke wurden besorgt, Essen gekauft, der Baum geschmückt, das Haus geputzt. Die letzten Socken hüpften von den Nadeln. WhatsApp blinkte gefühlt ununterbrochen.



Wir haben sehr schön gefeiert. Einmal mit meinen Schwestern, ihren Männern und meinen Nichten und Neffen. Dann noch mit der Familie meines Liebsten.

Am 26.12. waren wir dann hauptsächlich damit beschäftigt, die Taschen zu packen, die letzten Infos zu recherchieren und den lieben Tiersitter (meinen Schwiegerpapa) nochmal "einzuweisen", denn am 27. ging unser Flug nach Sizilien (Palermo)- den Resturlaub verbraten und ins neue Jahr hineinfeiern :-) schön war's!

Etwa 12 Grad und Regen erwarteten uns. Was aber gar nicht schlimm war. Kälter wurde es dort nicht und den Anblick von Palmen, Kakteen, Zitrusbäumen und sogar blühenden Rosen im Dezember lasse ich mir doch gerne gefallen :-)

Im Flugzeug- die Rothaarige rechts bin ich ;-)

Der Blick aus dem Hotelzimmer auf Mandarinenbäume ♥


Die Stadt der Gegensätze- bröckelnde Fassaden...


... und die prächtige Kirche "La Martorana"
mit byzantischen Mosaiken


Die Quattro Canti, die zentrale Straßenkreuzung Palermos,
an der vier Stadtteile aufeinandertreffen, mit den Statuen der vier Schutzheiligen


Die malerische Küste von Trapani


Zentraler Straßenmarkt in Palermo


Dattelpalmen an der Promenade :-)
und Bianca hat fleißig Samen gesammelt...


Gekauft hab' ich Tomatensamen (Costoluto Genovese) und Paprika (Topepo Rosso).
Und besonders gerne war ich im Botanischen Garten.
Auch im Dezember noch ein toller Anblick!



Huhu!



Amazonaslilien ♥




Und zum Abschluss, der Ätna ♥ von Catania aus gesehen-
der mich irgendwie besonders fasziniert hat.

Die Sizilianer sagen, der Ätna gibt, und der Ätna nimmt.
Er sei fruchtbar und furchtbar, wie eine sizilianische Frau. Hm...
Seine vulkanische Erde ist besonders fruchtbar.
Der letzte Ausbruch war im März 2017.


Silvester verbrachten wir dann in Palermo. Es war sehr laut und voll.
Am Morgen des 31.12. gab es ein Küsschen von unserer Gastgeberin
rechts und links auf die Wange und wir wünschten uns "Bueno Anno"!
Zum Frühstück gab es einen Neujahrskuchen (einen Pandoro).
Da uns der Lärm der Stadt nicht so ganz geheuer war,
stießen wir um null Uhr auf dem Balkon des Hotels an.
So konnten wir uns gleich zurück ziehen, als das große Knallen losging.

Ich möchte euch ein schönes und gesegnetes neues (Garten)jahr wünschen ♥
Bleibt gesund und habt ein schönes neues Jahr!

Was der Garten gerade so macht, erzähle ich demnächst!

Einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße,

eure Bianca