-->

Samstag, 1. Februar 2014

Februarsonne

Wir hatten leider technische Probleme- seit Donnerstag hätten wir einen neuen Internet-Anbieter haben sollen, aber die Umstellung zog sich dahin bis heute früh.

Der neue Monat hat hier sonnig und frostig begonnen- meinen Fensterbank-Pflänzchen gefällt es sehr gut und sie tanken fleißig Licht.

Die Tomaten vom Tomatenwettbewerb (Nachmeldungen sind noch immer möglich)


Was wie ein Haar aussieht, sind Additivwurzeln am Stamm (habe aus Versehen daran gezogen, weil ich es für ein Haar hielt...). Heute werden die kleinen Tomaten daher noch getopft und "tiefer gelegt", so dass die Erde bis zu den Keimblättern reicht. Dann können sich die Wurzeln besser ausbreiten und das Pflänzchen kann kräftiger werden. Weiterhin habe ich gerade eine transparente Folie über die Kleinen gelegt, weil sie momentan in der prallen Sonne stehen, so wird das Licht etwas gebrochen und sie können nicht verbrennen.


Chili Cayenna


Gesät wurde außerdem blauer Rittersporn und Ampelerdbeere Temptation. Laut Packung ist bei früher Aussaat eine Blüte bzw. Ernte noch im gleichen Jahr möglich, das wäre natürlich schön.

Im Garten brechen immer noch Schneeglöckchen hervor





Außerdem treiben schon die Rosen, überall sind die kleinen roten Knospen zu sehen, hoffentlich kommt nicht noch die große Kältewelle.



Habt ein entspanntes Wochenende!

Herzlichen Gruß,

Bianca

Kommentare:

  1. Hallo Bianca,
    ich habe Dich hier gefunden und werde gerne Deine Beiträge mit verfolgen. Ich liebe es, wenn die Schneeglöckchen zeigen, dass der Winter hoffentlich bald vorbei sein wird. Deine Bilder gefallen mir gut.
    LG Ingrid (Herbstrose)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      wie ich mich freue, dass du mich hier gefunden hast, klasse!! Wie die Zeit vergangen ist, seit fast einem Jahr lesen wir nun voneinander und von unseren Gärten (ich freu mich schon sehr darauf, dasss dein wunderschöner Garten bald wieder öffnet- gerade im Hinblick auf die Rosen und Stauden habe ich auch so viel von dir gelernt).
      Auf die Schneeglöckchen freue ich mich auch immer sehr, ab Dezember schaue ich immer mal wieder nach, ob sie schon da sind.
      Herzlichsten Gruß
      Bianca

      Löschen
    2. Vielen Dank für Deine herzliche Begrüßung. Du kannst meinen Garten auch unter https://Gartenbienchen14.blogspot.com finden. Dort werde ich das Wachsen und Gedeihen meiner Rosen und Stauden dokumentieren. Übrigens, meine Schneeglöckchen schauen nun auch schon weit aus der Erde. Die Sonne der vergangenen Tage hat ihnen gut getan. Liebe Grüße Ingrid

      Löschen
  2. Liebe Bianca,
    Ärger mit dem Internet ist wirklich unerfreulich und macht unerwartet klar, wie sehr man daran gewöhnt ist, inzwischen immer und überall Zugang zu diesem Medium zu haben.

    Respekt, deine Tomatenpflänzchen sehen wirklich sehr kräftig aus.
    Bin gespannt, wie sie sich weiter entwickeln.

    ... Und die Schneeglöckchen... Wahnsinn. SO schön!

    Genieß das Wochenende. Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Claudia! Hoffe, ihr habt das Wochenende genießen können!
      Lieben Gruß
      Bianca

      Löschen
  3. Hallo Bianca,
    das ist ganz neu für mich, dass man Tomatenpflanzen jetzt schon tiefer eintopft. Den größten Ärger habe ich mit zu lang gewordenen Keimlingen, die mir oft die Lust am Aussäen nehmen. Deshalb gab es die letzte Zeit gekaufte Tomaten-Pflanzen, aber da gefallen mir die Sorten nicht...also doch noch mal probieren und hier gute Pflegetipps abholen.....
    Haben deine Saatbecher unten Löcher oder gießt du sie ganz wenig?
    Einen schönen Sonntag
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, ich würde sie auch tiefer eintopfen. Die sind ja schon so groß!
      Ich werde mit meinen in ein/zwei Wochen anfangen.
      Aber vermutlich kaufe ich mir dieses Jahr mal Pflanzen. Mein Schwager
      sagt, am besten welche die auf Kürbis veredelt sind und somit robuster
      sind. Ich werde also wohl nur eine kleine Menge selbst aussähen.

      Dir noch einen schönen Sonntagabend liebe Bianca!
      VG Nadine

      Löschen
    2. Hallo ihr,
      Sigrun, ich gieße sehr wenig (täglich immer ein bißchen, keine Staunässe), man sieht bei den transparenten Bechern von außen auch gut, wie trocken oder nass die Erde ist. Mit dem Spindel- oder "Geil"wuchs hatte ich auch schon Probleme, vorwiegend weil es zu warm im Zimmer war bei gleichzeitig zu wenig Licht.
      Allerdings war es diesen Januar und Februar oft sonnig am Südfenster, so dass ich nur an Tagen, an denen es draussen sehr bewölkt und dunkel gewesen war, abends noch etwas Kunstlicht zugegeben habe.
      Lieben Gruß
      Bianca

      Löschen
  4. Hallo Bianca,
    das ist ja echt unglaublich wie weit bei Euch die Pflanzen schon sind. Dann drücken wir mal die Daumen das der Winter nicht doch noch kommt und die Knospen erfrieren... Habe heute auch mal einen ersten Gang durch unseren Garten gemacht. Bei uns sind die Schneeglöckchen noch nicht so weit, aber lange dauert es bestimmt nicht mehr.
    Übrigens ein riesen Kompliment für die echt tollen Fotos! Sehen echt toll aus! Darf ich fragen was für eine Kamera Du nutzt? Ich (bzw. wir) spielen momentan mit dem Gedanken uns eine neue Kamera zuzulegen...
    Viele Grüße
    Matthias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Matthias,
      wir wundern uns auch, da unserer Gegend auch "schwäbisch Sibirien" genannt wird. Aber irgendwie ist es dieses Jahr milder als sonst.
      Vielen Dank, ich benutze eine kleinere digitale Spiegelreflex, hatte erst Nikon anschaffen wollen, vor ein paar Jahren ergab es sich dann aber, dass ich gebraucht eine EOS 1000D von Canon von einer Bekannten günstig erstehen konnte. Von der EOS gibt es schon wieder viele Nachfolgemodelle, die nächste war glaube ich die 1100D, die schärfere Bilder machen soll. Vielleicht wäre die EOS ab 1100D aufwärts interessant für euch, ich hab´ mich ganz gut an sie gewöhnt.
      Viele Grüße
      Bianca

      Löschen
  5. Heute sahen wir auch bei uns die ersten blühenden Schneeglöckchen stehen. Das Frühjahr steht gewissermaßen vor der Tür. Die Tomaten ziehen wir nicht selbst. Dazu fehlt uns einfach der Platz und die Gelegenheit. Unsere Tomaten für 2014 kommen von hier:

    http://gras-gefluester.blogspot.de/2013/08/slimslum-und-ein-besuch-bei-den-boten.html

    egbert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Egbert,
      wow, das war ja eine tolle Veranstaltung, wunderbare Eindrücke! Schade, das Dresden so weit weg ist!
      Viele Grüße
      Bianca

      Löschen
  6. Ich werde mich wohl morgen mit Anzuchtutensilien eindecken, freue mich jedenfalls schon sehr darauf.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Startschuss :-) werde es fleißig mitverfolgen :-)
      Lieben Gruß
      Bianca

      Löschen
  7. Hallo Bianca,
    so hübsche, junge Dinger ... ich hab mir die Idee deiner Pflanzgefäße abgeschaut - danke! Und zu den Schneeglöckchen kann ich nur sagen: Es gibt sie also doch noch irgendwo unter meinem Schnee, wenn ich mir das bei dir so betrachte.
    Danke für die Erinnerung
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth,
      schön, dass du eine Idee mitnehmen konntest! Ja, wir haben normalerweise immer viel Schnee, ob der noch kommt? Wir werden sehen..
      Lieben Gruß
      Bianca

      Löschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥