Sonntag, 30. März 2014

Erdbeerbeet fertig

Das sonnige Wetter heute, war das nicht ein Traum? Heute früh war ich im Garten, die Sonne schien, die Luft war etwas dunstig und kündigte einen warmen Tag an. Die Apfelbaumknospen sahen aus, als ob sie jeden Moment aufgehen wollten. Zwei sich umkreisende Zitronenfalter durchquerten den Garten. Eigentlich habe ich heute nichts im Garten machen wollen, am Nachmittag hatten wir noch andere Dinge auf dem Plan- aber nun sind die Erdbeerpflanzen mitsamt der Ableger endlich aus dem zukünftigen Salat-Hochbeet ausgezogen, in dem es ihnen viel zu eng war. Das ebenerdige Beet ist zwar auch etwas eng, aber doch ein gutes Stück größer als der Hochbeetkasten.
Eigentlich war die Fläche ja für´s Gewächshaus gedacht, aber mit den Ablegern konnte ich doch eine größere Fläche füllen. Das Gewächshaus muss jetzt ein Stück weiter rücken in die Kompostecke. Und der Kompost muss dann auch weiter rücken... keine Ahnung, wohin. Mal schauen, wo sich noch etwas Fläche abzwacken lässt.
Die drei Thujas sind auch frisch gepflanzt. Dort wo der Sichtschutzzaun steht, fehlt uns ein Stück Hecke. Hätte dort gerne Rosen gehabt oder Vogelfuttersträucher, z.B. Pfaffenhütchen oder Schlehen. Die Thujas gabs geschenkt vom Schwiegervater, dem sie mittlerweile zu groß geworden waren im Topf. Der Gatte hat sie gestern dann gleich verbuddelt.



Das ebenerdige Beet war an der Oberfläche von vielen Steinen und einem dichten Gierschwurzelgeflecht durchzogen

 
Aber jetzt werden die Beine hochgelegt... Habt einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!
 
Liebe Grüße
 
eure Bianca

Kommentare:

  1. Hallo Bianca,
    das Erdbeer-Beet sieht super aus. Ihr wart sehr fleißig. Eine von Wildkräutern durchwachsene Fläche im Garten wieder nutzbar zu machen ist Schwerstarbeit.
    Es wird euch gelohnt, wenn Ihr leckere Erdbeeren ernten könnt. Euer Gewächshaus wird einen anderen Platz finden und auch Euren Kompost könnt Ihr an einer anderen Stelle einrichten.
    Erdbeeren brauchen ein sonniges Plätzchen. Das war mit ein Grund warum ich mein ehemaliges Erdbeer-Beet nun anderweitig nutze. Bei mir fehlt für Erdbeeren die Sonne.
    Ich wünsche Dir eine gute Woche.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Bianca das sieht gut aus ,mit Giersch kämpfen wir immer noch es ist echt übel es verbreitet sich so schnell unser ganzer Garten war überseht und wir kamen dagegen nicht an und mussten Chemie einsetzen und ich mag das ja gar nicht .Hoffentlich geht es dir nicht so .lg galina

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es auch immer so. da geht man am Sonntag durch den garten und möchte eigentlich nur schauen und schon sind die Hände schmutzig. Auch die Sache mit dem Rücken scheint überall gleich zu sein. Es findet sich ja für alles noch ein Plätzchen Es kann so lange gerückt werden bis man dann wirklich an der Grenze zum Nachbarn angelangt ist.
    Eine gute Woche und viel Freude am gärtnern wünscht Marie

    AntwortenLöschen
  4. Boah, da wart ihr aber echt fleißig! Bei so einem Wetter kann man oft gar nicht anders und muss im Garten wurschteln. Aber ihr werdet bald mit leckeren Erdbeeren belohnt.
    EIne schöne Woche und lieben Gruß wünscht Trixi

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch schwer am Überlegen, wo ich heuer mit den Erdbeeren hin sollte. Bislang hatte ich sie in Töpfen, aber der Standort der Töpfe war nicht ideal - hach, es ist doch immer so schwierig.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bettina,
    das sieht ja fast aus, wie in unserem Garten mit den vielen Steinen..... Mit dem Giersch kannst du ja nicht viel machen, meist sind die Wurzeln so im Boden, dass er immer wieder wächst. Damit haben wir im letzten Garten auch gekämpft. Dein Erdbeerbeet ist gar nicht so klein...da hast du dieses Jahr bestimmt viel mehr zum Naschen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Meine Liebe, ich sehe es noch kommen. Dein Erdbeerbeet wird groß und größer!
    Ich wünsch euch eine so ordentliche Ernte an Erdbeeren wie ihr sie aktuell an Steinen habt, so als Entschädigung für die Plackerei ;)
    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bianca,
    was macht man bei so einem prächtigen Wetter, selbstverständlich im Garten werkeln und dabei ist dir sehr viel Gutes gelungen. Siehst du schon die Erdbeeren auf der ersten Erdbeertorte glänzen?
    Auch uns ärgern mitunter die Wildkräuter, doch den Giersch nehmen wir mit einer kleinen Gelassenheit, denn er gelangt mit großer Freude in unsere Frühjahrssalate. So tut er dem Organismus und treibt weniger den Blutdruck in die Höhe. ;-)

    herzliche Gartengrüße,
    egbert

    PS: auch die Bienchen freuen sich über eine üppige Erdbeerblüte....

    AntwortenLöschen
  9. Bianca, das gibt aber was leckeres. Ich sehe Deine Pflanzen schon mit vielen roten .... und was man so alles zaubern kann, wenn sie den Weg in die Küche überhaupt schaffen und nicht vorher schon im Mund verschwinden ! Waren da eigentlich Erdbeeren dran ? Die Antwort meiner Münder rotverschmierten Kinder : " Ganz wenig, ehrlich, hätte nicht für einen Nachtisch gereicht !

    Viel Erfolg damit und liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bianca,
    ich kann mir schon vorstellen wie die Erdbeeren im Sommer aussehen! Denkst Du sie werden den Weg in die Küche schaffen? Hier jedenfalls nicht und meine rot verschmierten Kindermünder erklären mir sehr glaubhaft, dass es für einen Nachtisch sowieso nicht gereicht hätte ;-)).

    Liebe Grüße und viel Erdbeererfolg
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bianca,
    oje ... tja ... gewaltige Arbeit meine Liebe ... das mit den Steinen und dem Giersch kenn ich auch ... aber ich sag dir eines, auch bei mir ist bals SHOWDOWN!!!!
    Eine erholsame Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Bianca,
    sooo viele Steine... du hast mein volles Mitgefühl.
    Hast du schon begonnen, Erdbeerrezepte zu sortieren? Es sieht aus, als wenn euch bald eine große Ernte ins Haus stünde.
    Ich drücke die Daumen, dass weder Schnecken noch Amseln schneller sind, als ihr ;o)
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Bianca
    Wunderschön sieht es bei Dir aus. Danke auch für Deinen lieben Besuch auf meinem Blog.
    Leider kann ich mich schon seit längerer Zeit nirgends mehr als Leserin eintragen ;o( Ich weiss nicht, woran das liegt.
    Einen sonnigen Nachmittag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Hui,das sind jedenfalls ne Menge Erdbeeren :-)
    Ich habe nur drei Pflanzen. Eine geerbte in Beet und zwei immer tragende als Ampel auf m Balkon.
    Dann wünsche ich dir eine gute Ernte. Kennst du den Trick mit den als Erdbeer bemalen Steinen gegen Vögel? Ich weiß aber nicht ob der tatsächlich funktioniert ;-)
    LG Naddel

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥