-->

Dienstag, 30. Dezember 2014

Jahresrueckblick 2014

Hallo ihr Lieben,
nun folgt mein kleiner Jahresrückblick für 2014. Es war für mich privat in vielerlei Hinsicht ein anstrengendes Jahr, vor allem gesundheitlich, dass unter´m Strich aber auch viele positive Veränderungen mit sich gebracht hat.
 
Im Garten startete das Jahr im Januar mit dem Tomatenwettbewerb des Gartenforums. Voller Enthusiasmus wurden die kleinen Sämlinge, mit Kunstlicht unterstützt, auf der Fensterbank aufgezogen
 
 
Das milde Wetter wurde für den unliebsamen Gehölzschnitt genutzt


Aus einer bislang unverplanten Gartenecke...


... entstand ein Erdbeerbeet (ich mag keine Thujas... na ja, das ist eine andere Geschichte)


Das Beet wuchs rasch ein


Meine erste Schneerose


Das Leben kehrte in den Garten zurück

 
 


 
 
 

Im Kuebel gediehen die ersten Erbsen und Feldsalat

 
Rosennachwuchs
 
 
Akeleien
 
 
 
mit Rosen
 

Die Blaumeisen- Eltern (mit roten Pfeilen markiert) zogen mindestens zwei Generationen Nachwuchs im Apfelbaum auf


 
Zwei Kirschbäumchen zogen ein (Große Schwarze Knorpelkirsche und Hedelfinger Riesenkirsche)
 



Der Folientunnel wurde aufgestellt



Es wurde gehäkelt


Biene und Blume wurden Burgherren


Erdbeerernte


Selbstgemachte Erdbeermarmelade mit Erdbeeren aus dem Garten (nicht viel, aber lecker)


Salate und Co.


Holunderblütensirup


 
 
Oma Nelly (mit dem Rücken zur Kamera) verlor ihr Herz an Opa Pepino!
Der kleine Mann kam aus dritter Hand zu uns, hatte schon Einiges erlebt und sollte hier nun sein endgültiges Zuhause finden.
Nach einer längeren Vergesellschaftung (beide waren stur wie Böcke, jeder wollte Chef sein) hatte sich Opa Pepino gut eingelebt und beide sind nun unzertrennlich!
 
 
Dann klopfte langsam auch schon der Herbst an
 

Zitronenbasilikum (vorne) und Basilikum Genovese (hinten)


 
Mein erster Brokkoli
 
 

Chilis und Paprikas




Viele Spaziergänge, Nordic Walking, erste Joggingversuche
 


Mangold- wird nächstes Jahr definitiv wieder gepflanzt

 
Mangold mit Kürbis und Kartoffeln für den Auflauf
 
 
 
Tomate "Sweet Million" machte ihrem Namen alle Ehre und war eine der Ertragreichsten (für meinen Geschmack aber etwas zu sauer)
 

Was Ochsenherziges


Was unerwartet Flaschentomatiges (hätte eigentlich die Rote Zora werden sollen)

´
 
Die mit Spannung aufgezogene "Indigo Rose"
 

Was für eine Farbe- nur geschmeckt hat sie nicht so doll


Das ist natürlich kein Chaos *hust*, das ist eine, äh, Ordnung höherer Ordnung


 
Die letzte Ernte- alles landete querbeet im Topf und wurde zu Sauce verarbeitet.
 
Die kleinen gelben Früchte sind die "Biancas"- meine Namensvetterin war zufälligerweise auch meine Geschmacksfavoritin. Die Früchte waren klein, sehr süß und aromatisch. Anbauempfehlung, weil sie so lecker war!
 

Zuckermais- der muss nächstes Jahr auch wieder auf die Anbauliste.

 
November und Dezember- es wurde unter anderem wieder gestrickt
 

Seit dem 26.12. schneit es, die letzten zwei Tage sogar ziemlich heftig


Die Blumenkönigin lässt sich vom Schnee krönen

 
Ich freu mich auf ein neues Jahr mit euch und bedanke mich sehr für die schöne gemeinsame Zeit auf euren und meinem Blogs und wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!!
 
Passt auf euch auf, bleibt gesund und lasst es euch gut gehen,
 
eure Bianca