Montag, 5. Januar 2015

Wintertomaten

Diese winzigen Früchte habe ich gestern von meiner (Mini-) Zwergtomate "Venus" abgezupft.
Ich war überrascht, dass die 30 cm hohe Tomatenpflanze (die die kleinste Sorte des Tomatenwettbewerbs 2014 war) im Dezember noch mal Früchte angesetzt hat- vielleicht auch ein letzter Gruß sozusagen, denn die Pflanze sah in der letzten Zeit trotz des warmen Fensterplatzes sehr mitgenommen aus. Ich vermute Spinnmilben, vielleicht lässt sie sich trotzdem noch mal hochpäppeln.


Scheint Zeit zu werden, sich über die Tomatenanbauplanung 2015 Gedanken zu machen- habt ihr schon konkrete Pläne?

Einen guten Start in die Woche euch wünscht

Bianca

Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    du versuchst die Tomate zu überwintern?
    Ist dir das schon mal gelungen?
    Ich dachte stehts, Tomaten wären einjährig?!
    Tomatenpläne habe ich in Ermangelung eines Gartens noch nicht geschmiedet.
    Meine Rucula- und Pflücksalatsamen habe ich jedoch bereits gesichtet und überlegt, wann wohl frühestens eine Aussaat möglich ist...

    Deine Strickprojekte vom letzten Post können sich ja wirklich sehen lassen. Ordentlich fleißig bist du gewesen.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ja, ich hatte versucht, sie zu überwintern, sie hätte sich sicher über mehr Pflege gefreut, mehr Wärme (das Fenster ist zwar sonnig, aber der Raum, in dem sie steht, ist nicht unbedingt kuschlig), vielleicht auch etwas Kunstlicht-Zugabe. Rein theoretisch (so habe ich es zumindest gelesen) können Tomaten mehrere Jahre alt werden (einjährig, zweijährig oder sogar ausdauernd ist wohl möglich), aber da sie ursprünglich aus wärmeren Breitengraden kommen und sehr kälteempfindlich sind, werden sie dann von unseren Wintern dahin gerafft.
      Diese Mini-Tomate hatte ich vorher nicht im Garten, sie war "von klein auf" im Haus. Den Fehler habe ich 2013 gemacht, eine noch gut erhaltene getopfte Tomate aus dem Garten mit ins Haus zu nehmen, fand es irgendwie so schade, sie der Kälte zu überlassen, aber da Schädlinge drin waren musste sie dann doch wieder nach draußen.
      Lecker, Rucola, das ist eine tolle Idee!
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  2. Da ich letztes Jahr kein Glück mit meiner Tomatenaussaat hatte, will ich das Thema diesmal besser angehen und vor allem eher. Dass es möglich ist, hat man ja gut bei dir verfolgen können. Letztes Jahr hab ich schon angefangen, mir Samen zu besorgen. Einmal sogar im Zoo-Shop....und dann an der Algarve. Und dann züchtet mein Vater jedes Jahr eine Stabtomate, die 2m in die Höhe wächst. Mit der will ich es auch mal probieren.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche,
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      das klingt super und nach einer guten Mischung, ich drücke die Daumen (und freu mich auf evtl. Berichte),
      Ganz liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  3. Hallo liebe Bianca,
    hihi - ich dachte bei dem kleinen Bildchen in der Vorschau zu deinem Post, da wären gelbe Luftballons ... das sind aber leckere "Luftballons" ;-)
    Da hast du die Venus sehr gut gehegt und gepflegt!
    Ich bin schon am Überlegen welche Tomaten ich anziehen will. Obwohl ich heuer eigentlich nicht mehr so viele wollte. Aber irgendwie gibt's so viele leckere Sorten.
    Also mal schauen ...
    Lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trixi,
      jetzt seh´s ich auch- sieht in den Vorschaubildern wirklich aus wie Luftballons :-)
      Ich trete dieses Jahr auch kürzer- ich dachte an 7-8 Pflanzen für den Garten, 1-2 Hängetomaten für die Terrasse und nochmal ein, zwei Zwerge für die Fensterbank.
      Letztes Jahr waren es einfach zu viele Pflanzen. Aber das Schauen ist wirklich gefährlich :-)
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  4. Hübsche kleine Tomaten im Winter, super!
    Ich habe vor drei Tagen Paprika und Chilis ausgesät. Mit den Tomaten warte ich bis Ende Februar, denn sie wachsen viel schneller und müssen bei uns noch bis Ende Mai im Haus bleiben.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      mittlerweile hab´ ich auch mit Paprikas und Chilis angefangen und mit Zwergtomaten, die passen schön auf die Fensterbank :-)
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  5. Oja, ich habe mir heute eine Liste zusammengestellt mit Sorten, welche ich dieses Jahr gerne probieren möchte. Ich denke, ich werde dann so Ende Jänner/Anfang Februar mit der Aussaat von Chilis und Paprika beginnen. Ach ja, und Auberginen - diese wachsen ja auch so langsam.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ich freu mich schon auf deine Berichte!
      Auberginen, da sagst was, die hätte ich schon wieder vergessen!
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥