-->

Samstag, 28. Februar 2015

Tomaten-Update und gesammelte Anzuchtgefäße

Hallo ihr Lieben,

vielen herzlichen Dank für eure Besuche! Ich hoffe, ihr habt nun auch ein schönes, ruhiges Wochenende vor euch!

Heute habe ich mal noch die Zwergtomaten aus den Schnapsbechern geholt und in 0,2 l- Becher getopft. Ich mache die Anzucht mittlerweile relativ vereinfacht, ich nehme nur eine normale Pflanzerde oder Gemüseerde und das Kunstlicht habe ich doch nicht mehr in Betrieb genommen- die Zwergtommis haben es mir verziehen, aber die Paprikas sind schon etwas spindelig (daher mal nicht mit auf dem Bild ;-) ). Mal schauen, ob es sich wieder verwächst.

Ich mache in die Aufzuchtbecher keine Abflusslöcher hinein (aber das eher um Arbeit zu sparen) und gieße dafür eher vorsichtig und sparsam- die Tommis mögen die nassen Füsse ja eh nicht so gern.
Solange sie noch so klein sind, neble ich sie ab und zu vor allem an den Blattunterseiten mit Wasser ein, um es eventuellen Spinnmilben so unangenehm wie möglich zu machen.

Die letzte Gefahr, der Sonnenbrand, war noch nicht wirklich ein Thema dieses Jahr wegen des Lichtmangels aber darauf werde ich achten müssen, wenn es jetzt wieder schöner wird. Letztes Jahr hatte eine Tomate mal eine Art Sonnenbrand an den Wurzeln (im transparenten Becher) und ich hatte mich noch gewundert, warum sie plötzlich anfing, die Blätter hängen zu lassen (darauf muss man auch erst mal kommen)...


Für die Hauptaussaat sammle ich gerade Plastikgefäße, alles, was mir so vor die Nase läuft, Salatschalen, Eimerchen, die Innenteile von Keksverpackungen...


Die Eierverpackung gibt bestimmt ein nettes, kleines Anzuchtgewächshaus ab.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Ganz liebe Grüße

Bianca

Kommentare:

  1. Deine Tomatenpflanzen sehen aber schon prächtig aus! Die Idee mit den Eierverpackungen ist richtig gut! Wahrscheinlich eignen sich auch die aus Karton, die sich auflösen. Allerdings weiß ich nicht, wie lange dieser Prozeß dauert..
    VG Kathinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre auch noch eine Idee :-)
      GlG Bianca

      Löschen
  2. Hallo Bianca,
    das Treibhäuschen aus der Eierschachtel ist genial. Die Pflanzen haben genügend Helligkeit und Feuchtigkeit, das ist eine super Idee. Die Tomatenpflanzen sehen toll aus. Meine Topftomaten säe ich erst Ende März aus. Bisher habe ich nur die hohen Stab-Tomaten ausgesät und alle haben gut gekeimt.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und einen guten Start in den März.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drücke die Daumen für die weitere Aufzucht liebe Ingrid!
      GlG
      Bianca

      Löschen
  3. Hallo liebe Bianca,
    deine kleinen Tomätchen schauen ja schon richtig toll aus! Wann hast du die nochmal gesät, dass die schon so kräftig sind?
    Bei mir stehen auch die ersten unterm Kunstlicht. Aber die, die noch in den Keimbeuteln schlummern, wollen irgendwie nicht so Recht. Mal schauen, wie's weiter geht ...
    Lieben Gruß und eine schönes Wochenende,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trixi, das sind die Zwerge von Anfang Januar :-) allerdings mussten sie ohne Kunstlicht klarkommen..
      LG
      Bianca

      Löschen
  4. Hallo liebe Bianca, die Tomatenpflanzen sehen gar nicht so schlecht aus, das könnte was werden. Tolle Recyclingidee für die Anzucht.

    Lg Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Andrea, ich hoffe, sie machen so weiter,
      GlG
      Bianca

      Löschen
  5. Hallo Bianca,
    deine Tomatenpflänzchen sehen auf jeden Fall schon super aus. Zum Pikieren verwende ich keine durchsichtigen Gefäße, aber für die Aussaat finde ich die Kunststoffverpackungen auch Klasse, vor allem, die mit Deckel.
    Schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sigrun, das wünsche ich dir auch!

      Löschen
  6. Huhu liebe Bianca!

    Deine Tomaten sind ja im Vergleich zu meinen schon riesig! Aber ich hoffe meine werden auch bald die Mutation der Blätter vornehmen. Ich finde dann sieht man erst so richtig wie schnell es geht.
    Chili-Saat ist bei mir nicht aufgegangen. Weiß aber auch nicht ob ich es jetzt noch einmal versuchen will ohne die bekloppten Torftöpfe. Ohne PiPaPo. Oder einfach sage:"Dann gibts halt mehr Kürbisse und Gurken". :)
    Hab ein schönes Wochenende - ich hoffe bei dir scheint auch die Sonne!

    Alles Liebe,Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drücke die Daumen Ella!
      Ich werde da auch immer pragmatischer, wenn nicht´s schlüpft bleibt´s eben weg oder es gibt vorgezogene Pflanzen
      GlG
      Bianca

      Löschen
  7. Liebe Bianca,

    wenn ich deine Tomaten so ansehe, werde ich ganz sehnsüchtig.
    Meine sind erst gestern ausgesät worden, ich darf also noch mindestens eine ganze Woche warten bis ich entdecke was sich da so tut. Wunderschön sehen sie aus deine Pflänzchen :)

    Wie wir das hier mit den Aussaatgefäßen für das weitere Gemüse machen, muss ich erstmal schauen, zumal der GG nun auch das Gärtnern so richtig für sich entdeckt hat :)

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nanne, wie schön, dass du mal wieder vorbei geschaut hast!
      Ich sehe, du hast kräftig losgelegt, drücke uns die Daumen.
      GlG
      Bianca

      Löschen
  8. Liebe Bianca,
    du bist aber wirklich eine erfolgreiche Gärtnerin.
    Was auch immer ich aussäe (Blumen oder Gemüse) und wie immer ich es pflege, fast jede Pflanze schießt mir aus, oder vertrocknet, wenn sie nicht verschimmelt :-(
    Mit den Jahren bin ich ziemlich mutlos geworden.
    Zum Glück gibt es ja vorgetriebene, kräftige Jungpflanzen zu kaufen, so dass hier jetzt nur noch Rucola, Pflücksalat und Kapuzinerkresse in die Aussaattöpfe finden.
    Neidvoller
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das kann ich voll verstehen! Die Indoor-Anzuchten sind immer das Schwierigste! Wenn es draußen in der Erde ist, kann man es auch mal vergessen ohne das was vertrocknet und Licht und Luft regelt Mutter Natur... Indoor kann so viel schief gehen. Meine Paprika sind dieses Jahr auch sehr schlecht geraten.
      Ich habe ganz viel in Gartenforen mitgelesen, bei mir lag auch viel am Gießen, meine Anzuchten müssen eher ein wenig dursten, um Fäulnis und Schimmel entgegen zu wirken.
      Ganz liebe Grüße
      Bianca

      Löschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥