-->

Freitag, 17. Juli 2015

Sogar der Giersch wird schon "knusprig"

Hallo ihr Lieben,

wir sind zurück aus dem (nicht angekündigten) Urlaub und der PC hat zwischenzeitlich eine neue Festplatte benötigt.. Daten sind gesichert, aber die Programme etc. waren erst mal alle weg. Obwohl so ein "jungfräulicher" PC auch was Schönes ist (bis man halt wieder anfängt, dieses oder jenes Programm zu brauchen).

Wie geht´s euch denn, ich hoffe gut? Vielen Dank für eure Kommentare zum letzten Posting im Mai und Herzlich Willkommen an die "neuen" und natürlich an alle "alten" Leser (dass wir uns schon teilweise seit fast zwei Jahren lesen freut mich wirklich sehr)!

Muss jetzt erstmal eine Blogrunde drehen um wieder auf den aktuellen Stand zu gelangen :-)

Hier war die letzten Wochen "winden unter Hitze und Trockenheit" angesagt. Da begann sogar der zähe Giersch "knusprig" zu werden. Wenn man aktuell so in die Welt hinaus schaut, gibt es sicherlich Wichtigeres als das, trotzdem mag ich diese extremen Hitzephasen mit 34 Grad, Dauerschwüle und Dauerkopfschmerzen einfach nicht.

Kleine Rückschau auf den Juni:

Mein chaotisches, mittlerweile gut eingewachsenes Erdbeerbeet, in der Anlage vom Schwiegervater mehrfach bemängelt (da die Reihen zum durchgehen mittlerweile zugewachsen waren und ich dieses Jahr kein Stroh untergelegt hatte- für mich war es trotzdem ok so, mehr Zeit wollte ich nicht investieren) hat insgesamt 6,5 kg Erdbeeren eingebracht, womit ich mehr als zufrieden bin. Während der Hauptreifezeit gab es ein paar schattige Tage und da wurde ein größerer Teil der Beeren dann nicht richtig süß, die wurden im Kühlschrank gesammelt und dann zu Erdbeermarmelade verkocht. Die restlichen (süßen) Beeren landeten auf Vanilleeis und einem Erdbeerkuchen. Dann war die Saison auch schon (erst mal) wieder vorbei (bis auf einzelne dauertragende Pflanzen).



Den Mittelpunkt des Gartens bildet mittlerweile der "Rosenweg", da landen meine ganzen Spontankäufe (Bild ist auch noch von Juni). Der Schwerpunkt liegt auf rosafarbenen Rosen (den Anfang bildeten die fast schon  üblichen Baumarktklassiker wie New Dawn, Eden 85, Nostalgie (sowie einige Namenslose), gefolgt von der Rosarium Uetersen und ein paar historischen Sorten wie Mrs. John Laing und Louise Odier).
Dazwischen ist ein buntes Staudensammelsurium, dieses gerne möglichst bienenfreundlich, angesiedelt (Salbei, Lavendel, verschiedene Malven, Geranium, Akeleien, Edeldisteln, Braunellen, Katzenminze, Prachtkerzen, Skabiosen, Taglilien..) sowie vereinzelte Kräuter (Schnittlauch (lach), Zitronenmelisse, Rosmarin).








Weiter geht´s hinter´s Haus, zum Gemüse-Gärtle :-) und den aktuellen Bildern.
Bitte Vorsicht beim Passieren der kratzigen Stachelparade!


Leider war der Zucchini ein Komplettausfall dieses Jahr, was ich mir nicht so wirklich erklären kann. Evtl. war das Saatgut schon zu alt. Später habe ich dann Kürbisse nachgesät (Uchiki Kuri und Yellow Pumpkin) und die haben dann noch richtig Gas gegeben, wie man sieht. Dürfte noch was werden!



Im großen Beet wachsen Zwiebeln, Mangold, Erbsen, Rotkohl, Bohnen, Fenchel, Sonnenblumen..


 ... das Freiland- Tomatenexperiment (Sorte Hellfrucht) war bislang ein voller Erfolg. Das trockene Wetter derzeit ist der Sache sicher dienlich. Im Folientunnel hingegen gab es kaum Fruchtbildung an den Tomatenpflanzen (ein Foto lasse ich daher entfallen).


Zwischen Tomaten und Kompost folgt noch der Zuckermais, pflegeleicht und wüchsig, aber mittlerweile auch durstig.


Zwischen Kompost und Wassertank wächst ein kontrolliertes Gierschfeld, der derzeitige Besucherliebling von Schmetterlingen, Bienen und Co.


Den Abschluss bildet die gesäte Schmetterlingswiese. Trotz abendlicher Wässerung hat sie etwas zu viel Hitze abbekommen, aber es dürfte trotzdem bald losgehen mit den Blüten (hoffe ich, die ersten Kornblumen haben sich mittlerweile geöffnet).


Bis bald (hab´ ja jetzt wieder einen funktionierenden PC) und passt gut auf euch bei dem Wetter..

Ganz liebe Grüße

eure Bianca

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,
    schön wieder von dir zu lesen! :) Ich hab mich schon gewundert wo du abgetaucht bist.
    Ja, die Hitze macht wohl vielen zu schaffen. Mensch, Tier und Pflanzen. Ich komm auch kaum mit gießen hinterher und die ersten "Opfer" sind zu vermelden.
    Boah, deine Erdbeerernte kann sich sehen lassen. Ich dachte im ersten Moment, als ich das kleine Bildchen mit den vielen roten "Punkten" gesehen hab, das wäre deine erste Tomatenernte und bin schon voll erschrocken, wieviel Tomaten du hast. Bei mir werden zwar die ersten rot, aber nicht so viele.
    Schade, dass dein Zucchini nichts geworden ist. Wir haben reichlich, allerdings auch von 5 Pflanzen.
    Lieben Gruß und vielleicht sehen wir uns jetzt öfter :)
    Trixi

    AntwortenLöschen
  2. Oje, ärgerlich! Uns wurde letzt hin das Modem kaputt und ich musste auch eine Zwangspause einlegen. So viele Erdbeeren wie Du konnte ich zwar nicht ernten, aber für ein bisschen Marmelade hat es dann doch gereicht.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bianca,
    ich bin gerade Deinen Rosenweg entlang spaziert und habe den Rundgang durch Deinen Garten genossen. Toll sehen die Gemüsebeete aus. Vor allem die Tomatenpflanzen sind prächtig. Das gibt bestimmt eine gute Ernte.
    Erdbeermarmelade aus Früchten vom eigenen Garten schmeckt am allerbesten.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Bei Dir im Garten tut sich ja wirklich allerhand. Besonders toll finde ich Deinen Rosenweg. Früher waren mir Rosen nicht so wichtig aber sie gefallen mir immer besser und auch bei mir ziehen Spontankäufe und Rettungskäufe vermehrt ein.
    Auch ich warte dringend auf Regen. Der Garten bietet gerade ein traurigen Anblick.
    Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  5. Der Rosengang hat es mir angetan. Es wird wunderbar aussehen, wenn im nächsten Jahr die Zweige schon ein ganzes Stück hochgewachsen sind und die Blüten überhängen. Dieses Jahr hatten wir Rosen umgesetzt und zuerst dachte ich, sie schaffen es nicht (ältere Exemplare). Jetzt haben sie sich berappelt und ich freu mich riesig,. Ganz begeistert bin ich von dem Palettem-Frühbeet, eine tolle Idee. Drinnen ist für´s Anziehen nicht so viel Platz.
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Oh, mannomann, wie köstlich! Ich liebe Erdbeeren (und habe selbst gar keinen geeigneten Platz mehr zum Anbau). Dein Rosenweg ist zauberhaft!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bianca,
    schön wieder von dir zu lesen!
    In deinem Garten ist ja mächtig was los und ich würde bei dir liebend gerne mal mit 'nem Erntekorb durchlaufen :-)
    Deine Rosen finde ich auch toll und sie blühen alle schön. Meine scheinen gerade alle in einer Blühpause oder so zu stecken. Ich hoffe da kommt noch was.
    Viel Spaß beim wässern noch.
    LG Naddel

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥