Donnerstag, 22. Oktober 2015

Herbstpost und hungrige Pieplinge

Hallo ihr Lieben,

die Woche hat irgendwie nicht so gut angefangen, daher freute ich mich besonders, diese hübsche Herbstpostkarte von der lieben Claudia zu erhalten, nachdem ich kürzlich in den Lostopf gehüpft war, vielen Dank dafür ♥



Bin ja schon länger Fan von Claudias liebevoll- filigranen Arbeiten. Das durchscheinende Blatt kann man ablösen und ins Fenster hängen. Aktuell steht es noch auf dem Tisch und bringt Farbe in meine dieses Jahr etwas blass ausgefallene Herbstdeko ♥

Apropos Farbe, endlich gab es ein wenig Sonne, wenn auch nur kurz


Die Vögel sind gerade unglaublich hungrig, diese Menge reicht gerade für ein bis zwei Tage


Ich war mir erst nicht sicher, ob ich dieses Jahr wieder (regelmäßig) füttern möchte, obwohl ich unseren Pieplingen hier gerne etwas Gutes tue, dann las diesen Artikel und dann war die Sache eh wieder klar: Her mit dem Futter! Drei Säcke mit Körnern und eine Tüte Meisenknödel liegen gerade in der Vorratskiste. 


Äpfel und/ oder Rosinen fehlen noch, für die Weichfutterfresser. Allerdings hängen noch zwei, drei Äpfel ganz oben im Apfelbaum, die ich mit dem Pflücker nicht erreicht habe.

Wer kommt denn so vorbei dieses Jahr?


Nein, ich bin´s nicht!
Gesichtet habe ich bislang eine Spatzenschar, eine kleine Kohlmeisenschar,

dieses bezaubernde "Pärchen" (oder sind es Freunde?) aus einer Kohl- und einer Blaumeise, das mir schon seit drei Jahren immer wieder auffällt (sofern es immer das gleiche Pärchen ist, laut Wikipedia werden Blaumeisen ja meist nicht älter als zwei Jahre :-(, in Ausnahmefällen sind wohl aber auch bis zu acht Jahre drin),


und dieser Kleiber, der ganz schön aggro auf die Kohlmeisen reagiert und versucht, sie wieder wegzuscheuchen, solange er noch am futtern ist.


Habe nochmal zwei Amaryllen eingepflanzt, die andere ist bald schon wieder verblüht,


das war´s leider schon wieder, jetzt gehe ich die Küche aufräumen, und morgen geht´s wieder weiter,

euch eine schöne, restliche Woche (mit hoffentlich viel Herbstsonne),

liebe Grüße

eure Bianca

Kommentare:

  1. Liebe Banca,
    wie schön, zu lesen, dass auch die 3. und letzte Herbstpost gut bei der Empfängerin angekommen ist!
    Der Blick auf deine Pieplinge ist wirklich eine Freude.
    Wie du weißt, sind die Gefiederten auch bei mir gern gesehen.
    Zur Zeit besuchen uns Meisen und Spatzen auf dem Balkon.
    Die Amseln lassen sich merkwürdiger Weise gar nicht blicken.
    Ein sonniges Wochenende wäre mal wieder schön. Regen hatten wir langsam genug
    ... und dann wäre da schon auch noch etwas, das ich gern bei Sonne fotografieren würde...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen
    Danke auch für den Artikel, das war mal interessant - ich habe auch immer im Kopf, ich würde was falsch machen, wenn ich Vögel Futter bereitstelle.
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die interessanten Informationen. Wir haben die Futterstelle noch nicht aufgestellt, haben aber bestimmt auch nicht alles richtig gemacht. Der weiße Kürbis gefällt mir total gut. Ich habe leider noch immer keinen solchen gefunden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bianca,
    die Vögel haben bei Dir einen mächtigen Appetit. Wir füttern nicht, weil es hier viele Sträucher und Bäume mit Früchten gibt.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein interessanter post! Wieder was gelernt! Dann werd ich mal wieder eine Futterstelle im Garten einrichten!
    Danke auch für deine lieben Worte im Haus voller Ideen und ich freue mich, dass es dir dort gefallen hat und du jetzt öfter vorbei schaust.
    Sie ganz lieb gegrüßt und hab noch eine schöne Woche!
    Petra

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥