Sonntag, 11. Oktober 2015

Maja und das Taubenschwänzchen

Hallo ihr Lieben,
 
ich wollte noch etwas auf die goldene Herbstsonne warten, um Bilder zu machen, aber die wollte sich partout nicht blicken lassen. Bewölkt, kühl und weiterhin trocken ist es. So trocken, dass ich nicht vergessen durfte, die Neuzugänge weiterhin zu wässern, damit sie nicht kaputt gehen.
 
Der Hartriegel bietet jeden Herbst den schönsten Anblick im Garten.
Flammendes gute- Laune- Bunt :-). Leider nur von kurzer Dauer, bald ist wieder alles kahl.


Unsere Nachbarn haben eine neues Kätzchen, die kleine Maja.
Die ersten Tage waren wir sehr beunruhigt, als der kleine Fratz plötzlich bei uns auftauchte.
Gehört sie jemand? Ist sie versorgt? Hat sie was zu fressen?
Nach etwas Herumfragen war schnell klar: Ja, ja, und ja. Alles bestens, zum Glück.


Maja ist ungewohnt anhänglich, sie taucht oft aus dem Nichts neben einem auf und streicht dann schnurrend um die Beine. Wie soll man damit umgehen, wäre es nicht besser, wenn sie lernen würde, dass auf Fremde zugehen nicht gut ist?
 
Nach einer halben Stunde, Stunde, verschwindet sie meist wieder. Quasi als ob sie sagen würde: So, ich muss jetzt nach Hause. ;-)

 
Ich denke, ihr fehlen hier die Spielkameraden, die sie in ihren Geschwistern gehabt hätte...
Sie wirkt auf mich, als ob sie nach Anschluss und nach Spielmöglichkeiten sucht.


Ich wünsche dir ein langes und gesundes Leben, kleine Katze ♥
 
Noch mehr Besuch: Endlich ist mir ein Taubenschwänzchen vor die Linse geflattert. Hatte es schon mehrmals gesehen, aber nie die Kamera zur Hand gehabt.
 
 
Diese europäische Schmetterlingsart wird laut Wikipedia gerne mit Kolibris verwechselt.
In der Tat haben sie ein "witziges" Flugverhalten und sind auch insgesamt ein Hingucker wie ich finde (die Augen... das lange Rüsselchen... der flauschige Körper mit den "Schwanzfedern").

(Hier mal noch ein YouTube- Video eines Taubenschwänzchens (ist nicht von mir), von dem kleinen Flattermann in Aktion)
 
Erdbeeren im Herbstkleid


Das Gemüsebeet sieht noch etwas chaotisch aus.
Der Zuckermais ist abgeerntet, die letzten Tomaten hängen noch draußen.
Mangold und Kohl stehen noch im Beet. Der Brokkoli war schon abgeerntet und bekommt gerade noch Seitensprosse.


Noch ein wenig Blühendes



Kürzlich gab´s beim Discounter Amaryllen (Rittersterne).
Die hatte ich letztes Jahr schon als Schnittblumen bewundert und dachte, das probiere ich mal aus.
Die Knollen lassen sich wohl über mehrere Jahre hinweg kultivieren.
Die hochgeschossene Amaryllis wird wohl rosa blühen. Die Kleinere rechts soll rote Blüten mit weißer Mitte bekommen laut Verpackung
(Amaryllis ist auch so ein schönes Wort, nicht? Das erinnert so an... Mittelalter, schöne Burgfroileins, edle Ritter...).


Und bei euch so? Ich drehe jetzt erst mal eine Blogrunde und bin gespannt, was es Neues gibt bei euch :-)

Passt auf euch auf,

eure Bianca

Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    oh mein Gott ist die Maja ein hübsches Exemplar! Mir geht gerade das Herz auf! :) So schön. :)

    Tatsächlich wusste ich aber nicht was ein Taubenschwänzchen ist - man lernt nie aus! Vor allem bei dir bewundere ich immer, dass du scheinbar alles in deinem Garten betiteln kannst! Das kann ich von mir leider absolut nicht behaupten und manchmal schüttele ich einfach nur den Kopf und denke "Hätte ich drauf kommen können". Aber dafür glänze ich vermutlich dann in einer anderen Rubrik :)

    Wir haben Samstag und Sonntag den Garten fast klar gemacht. Das "Gras" welches ich gekauft hatte wurde natürlich jetzt bereits 4 Wochen vergessen zu pflanzen. Ich befürchte ich werde es an den Frost verlieren. Aber meine Chrysantheme, die ich für 50 Cent bei den Gebrüdern Albrecht erworben habe (einen Riesenpott) habe ich auch nicht gepflanzt, sondern übergangsweise in den großen Blumenpott für die Palme gesetzt. Dort blüht sie so vor sich hin...ich lasse das jetzt so. Für 50 Cent hat sie einiges geleistet!

    Ich wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche, ich husche jetzt wieder an meinen Strickschal und stricke noch eine Reihe vor dem Schlafen gehen ;)

    Alles Liebe,
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ella,
      das täuscht, ich habe Taubenschwänzchen auch erst dieses Jahr in einem Gartenforum kennen gelernt, wie so Vieles andere auch.
      (Lediglich zu heimischen Wildblumen hatte ich schon immer ein Faible, aber da werde ich auch immer wieder überrascht)

      Oh, das kenne ich, habe auch noch Spontankäufe in den Töpfen herum stehen..
      Das klingt schön, Ziergräser, Chrysanthemen.. Super Preis.. Ja, die machen´s richtig, lieber mit einem Hammerpreis verklopfen als hinterher wegschmeißen
      (freu mich auch immer über die Schnäppchenpreise. Letztens einen 4er- Tray Christrosen für 1,69 statt 6,99 ergattert. Unabhängig davon verstehe manchmal allerdings nicht, warum sie bei den Discountern so sparsam mit Wasser sind, die lassen ja echt viel vertrocknen teilweise :-( )

      Zeigst du deinen Schal, wenn er fertig ist?
      Klingt auch schön..

      Ganz liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  2. Liebe Bianca,
    Amaryllis klingt für mich nach Fee...
    Die Fee Amaryllis wurde nämlich vom großen und bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann in eine Unke verzaubert und in ein Verlies gesperrt.
    Na, weißt du, aus welchem Buch die Geschichte stammt? ;o)

    Die gleichnamigen Zwiebelblumen blühen immer sehr schön. Hier in der Adventszeit wieder.
    Leider kippen mir die Stengel mit den schweren Blütenköpfen meist irgendwann zu Seite.

    Deine kleine, schwarze Nachbarin ist ja eine Süße. Hoffen wir, dass sie immer nur wohlmeinenden Menschen begegnen möge und ihr Instinkt sie vor schlechten Erfahrungen schützt.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      Zwackelmann sagte mir was, aber ich kam nicht drauf.. musste googeln.. Jetzt bin ich wieder schlauer :-) wie schön, kenne es aus der Grundschulzeit, ist schon gefühlt ewig her.
      Danke für die Erinnerung ;-)

      Das hast du schön ausgedrückt, das hoffe ich auch.

      Bis bald und liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
    2. Liebe Bianca,
      gern würde ich dir deine Postkarte schicken. Magst du mich mal besuchen kommen?!
      Claudiagruß

      Löschen
    3. Yeah ♥♥ freu freu freu :O)
      Hoffe die Nachricht ist angekommen :-)

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Bianca,
    schön dich wieder zu sehen und vielen Dank für deine lieben Worte :)
    In deinem Garten ist ja gemüsetechnisch noch richtig viel los! Das Taubenschwänzchen hast du gut erwischt! Der kleine "Kolibri" fasziniert meinen Mann auch immer wieder. Er schwirrt oft bei uns im Garten von Blüte zu Blüte, aber wir haben ihn noch nie mit der Kamera erwischt.
    Katzen streunen doch immer durch die Gegend. Ich denke er wird bei fremden Menschen schon noch etwas vorsichtiger und scheuer werden. Aber vor dir braucht er ja keine Angst haben :)
    Ganz lieben Gruß und eine schöne Woche,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trixi,
      ja, war auch ein Zufall, hatte gerade die Kamera in der Hand als es vorbei flitzte :-)
      Vielleicht "erwischt" ihr es noch. Witzig! Kannte die vorher noch gar nicht.
      Lieben Gruß und ebenfalls eine schöne Woche :-)
      Bianca

      Löschen
  4. Hallo Bianca,
    das Gartenjahr geht langsam zu Ende. Vorher räumen wir unsere Gärten auf, ernten das letzte Gemüse und genießen den Anblick der letzten Blumen. Das hast Du hier in Bildern dokumentiert. Noch dazu gab es den kleinen schwarzen Besucher, der so lieb dreinschaut. Und das flinke Taubenschwänzchen hast Du auch erwischt, welch ein Glück.
    Ich wünsche Dir weiterhin einen wunderschönen Herbst im Garten.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      den wünsche ich dir auch ♥ das ging wieder so schnell, der Rasen liegt schon voll mit Blättern.
      Ein schönes Wochenende und
      liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  5. Hach, auf die Herbstsonne hätte ich am Wochenende auch gewartet. Ich wollte auch so gerne noch ein paar schöne Bilder machen, aber ich musste mich auch mit Nebel begnügen und es wird noch schlimmer. Leider! Bei uns wird es in den nächsten Tagen kalt und regnerisch.
    Mit Rittersternen hatte ich bislang leider wenig Glück. Bei mir sind sie auch immer sehr ausgeschossen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      bei uns leider auch, heute war´s sehr frisch und nieslig.
      Teetassen- Wetter.. Wollte doch eigentlich noch ins Gemüsebeet zum aufräumen.
      Lieben Gruß
      Bianca

      Löschen
  6. Hallo liebe Bianca,
    Du hast gut daran getan, den Hartriegel abzulichten. Die Pracht wird nach dem "Wintereinbruch" schnell vorüber sein. Ich habe auch einen panaschierten Hartriegel im Garten, der mich für kurze Zeit mit seiner Färbung erfreut.
    Hoffentlich hast Du deine Tomaten noch rechtzeitig ernten können und sie sind nicht dem Frost zum Opfer gefallen. Ich habe ja leider kein Gemüsebeet :-(

    Übrigens noch ein kleiner Nachtrag zu den Hagebutten...es gibt durchaus auch gefüllte und stark gefüllte Rosen, welche Hagebutten bilden...William Lobb, Bremer Stadtmusikanten, Blue Girl, Louise Odier, Gelber Engel, Rosenstadt Freising...sind einige aus meinem Garten, welche trotz Blütenfüllung Hagebutten bilden!
    Also: Probiere doch im nächsten Jahr einfach mal aus, indem Du die Blüten einfach stehen lässt...viel Spass dabei !
    Viele liebe Rosengrüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      danke für deine Tipps!
      Ich denke, die ein oder andere Rose bekomme ich sicher noch unter :-)
      Jedes Jahr wird es ein bißchen mehr.
      Einige Tomaten hängen noch draußen, aber die hole ich dann am Wochenende rein.. Sind noch einige grün, mal schauen, ob sie nachgereift trotzdem schmecken. Ein sonniger Oktober hätte ihnen noch gut getan, schade, aber mal schauen, was daraus wird.
      Ganz lieben Gruß
      Bianca

      Löschen
  7. Hallo Bianca ,
    sah grad bei Claudia in der Bloglist , das du vor 3Tagen gepostet hast . War bei mir garnicht angezeigt , versteh ich nicht .
    Freue mich wieder von dir zu lesen . Oh du hast aber noch so einiges im Garten .
    Bei mir sind viell. noch Kartoffeln . Tomaten hab ich vor paar Tagen alle geerntet , das war ja
    schon sowas von frostig .
    Ach wie süß dein Katzenbesuch . Bei mir kommen ja auch so einige vorbei , nicht alle sind zutraulich , bei manch einer entwickelt sich das erst und es gibt welche , wo ich genauso wie du dachte . Aber es blieb nicht dabei , sie wurden erwachsener und lassen sich teilweise
    nun garnicht mehr von mir anfassen . Was ich nicht schlimm finde , freue mich auch wenn sie einfach da sind .
    Dann genieße noch den herbstbunten Garten . Hier verregnet derzeit alles . Aber Wasser hatte schon gefehlt .
    Herzlichst liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jani ♥ leider ist meine Blogliste da auch nicht zuverlässig, obwohl ich alle Blogs eingetragen habe wird nicht alles angezeigt. Freu mich über deinen Besuch, werde nachher gleich rüber huschen zum gucken, was es Neues gibt :-)
      Dann hoffe ich auch mal, dass Maja sich irgendwann nicht mehr anfassen lässt, mache mir schon Sorgen, hatte noch nie so einen anhänglichen Besucher wie sie.. Die letzten Tage war ich nicht im Garten und habe sie daher nicht gesehen, ich hoffe es geht ihr gut, aber ich denke schon, sie hat ja ein schönes Zuhause.
      Bei uns regnet´s nun auch, mal schauen, ob wir wenigstens noch ein bißchen goldenen Oktober bekommen..
      Ganz liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  8. Hallo Bianca,
    ich hätte es gerne noch anders gehabt, aber es läßt sich nicht ändern: der Herbst war so plötzlich da und mit ihm nun auch das gräßliche Schmuddelwetter. Hier regnet es nun den dritten Tag fast ununterbrochen. Die restlichen Tomaten sind noch nicht abgeernten. Mit Amaryllis hatte ich noch kein großes Glück. Und diese kleinen Falter habe ich noch nie hier in der Gegend gesehen. Ihn zu fotografieren, ist dir toll gelungen. ich kuschele mich jetzt auf dem sofa ein und warte auf den nächsten Sommer...
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathinka,
      ja, dieses Gartenjahr hat es wettertechnisch nicht gut mit uns gemeint, nicht?
      Ein dörriger, trockener Sommer und recht übergangslos nasskaltes Wetter :-(
      Ich werde am Wochenende auch die letzten Tomaten rein holen, schade, etwas Sonne wäre noch schön gewesen..
      Ganz lieben Gruß und ein gemütliches Wochenende :-)
      Bianca

      Löschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥