-->

Montag, 30. November 2015

Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht

Hallo ihr Lieben,

... Kennt ihn jemand?

Mein Schatz hatte sich schon die letzten beiden Jahre vorgenommen dorthin zu fahren, und nun haben wir das relativ spontan am Samstag gemacht. Schnell waren auch zwei liebe Mitreisende gefunden und so kamen wir am frühen Abend in der Ravennaschlucht im Hochschwarzwald an.


Der Hingucker schlechthin ist die (noch immer befahrene) Eisenbahnbrücke, unter der der Markt statt findet und die durch wechselnde farbige Beleuchtung in Szene gesetzt wird.


 
Viel Handgemachtes von regionalen Anbietern gab es zu Bestaunen.
 
Während wir nach der Ankunft hektisch die Toiletten suchten, wurde unsere Freundin draußen kreativ ♥


Es war sehr kalt, der Schnee war gefroren und ein eisiger Wind pfiff durch die Schlucht.. Sonntag morgen dann mit Halsschmerzen aufgewacht, aber das war irgendwie klar nach der Wetterlage (trotz mehreren Lagen Kleidung). Aber schön war´s ;-) auf jeden Fall sehenswert.

Nun darf es an den Wochenenden gerne wieder ruhiger werden bei uns- mal sehen, was die Vorweihnachtszeit noch alles mit sich bringt.

Habt eine schöne Woche!

Liebe Grüße

eure Bianca

Sonntag, 29. November 2015

1. Advent

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch einen schönen ersten Advent

 
Sturm und Regen peitschen um´s Haus. Gestern früh schneite es noch
 
 
Ein letztes Veilchen trotzt dem Wetter
 
 
Es bewegt sich viel.. Gedanklich in mir drin, als auch draußen in der Welt.
 
Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche ♥
 
Lieben Gruß
 
Bianca

Freitag, 27. November 2015

Freutag #131- Weihnachtsmarktsaison eingeläutet

Hallo ihr Lieben,
 
wir waren heute (spontan) auf dem ersten Weihnachtsmarkt.
 
Einige Märkte in der Umgebung haben nur am ersten Adventswochenende geöffnet.
Ich mag die kleineren Märkte gerne, sie sind nicht so spektakulär wie die Großen, aber schön gemütlich, authentisch, man unterstützt die örtlichen Vereine.
 
Wir haben die Eröffnung der Meßkircher Schlossweihnacht besucht, da hatte es uns letztes Jahr gut gefallen.


Die Innenstadt ist bereits weihnachtlich beleuchtet
"Kalt isch´s wora" (kalt ist es geworden), würde der Schwabe sagen.

Am Schlosstor
Zum ersten mal gesehen: "Maultascha em Wegga" (Maultasche im Brötchen)
 
 
Mittelalter- Band "Feuer & Stein" ♥
 
 
Danach zog es uns wieder nach Hause an den warmen Ofen.


Mitte der Woche benötigte der Gatte schon die ersten "Bredla" (Plätzchen) zum verschenken, also wanderten die nächsten Fuhren in den Ofen


(die Rezepte habe ich mal nicht aufgeschrieben.. Die Haselnussmakronen sind nach Schwiegermama- Art gebacken, und da ist das Rezept eher unpräzise, da sie nach Gefühl bäckt (250- 400 g Puderzucker etc.) und bei den Vanillekipferln fällt mir partout die Quelle nicht mehr ein.. Da hat vermutlich eh jeder sein eigenes Rezept für).

Im Garten konnte ich noch ein wenig was ernten, Grünkohl und "Baby"- Endivien (viel größer werden sie wohl nicht mehr).

Mitte der Woche hatten wir noch etwas Schnee im Garten...
 


... und ich habe es endlich geschafft, die Blumenzwiebeln zu verbuddeln.
 
(Überwiegend schlichte Sorten... Nicht mehr so viele Exoten)

20x Tulpe "Rote Triumph"
20x Tulpe "Darwin Hybrid gelb"
5x Tulpe rosa, namenlos
30x Tulpe "Queen of the Night"
15x Tulpe "Happy Generation" (weiß mit roten Streifen)
20x Botanische Wildtulpe (weiß mit gelber Mitte)
12x Osterglocke, gelb
20x Iris blau
15x Zierlauch/ Allium (5x Purple Sensation, 5x Multibulbosum, 5x Christophii)
1x Kaiserkrone (Fritillaria Imperalis Rubra)
25x Botanischer Krokus (Mischung)
50x Traubenhyazinthe blau (Muscari Armeniacum)

Außerdem noch das Töpfchen mit den Schachbrettblumen- Zwiebeln in eine schattigere Ecke umgesetzt (hatte sie mitsamt Topf verbuddelt, damit ich sie wieder finde).

Wie jedes Jahr nehme ich mir vor, das noch zu erledigen, solange die Temperaturen noch moderat sind und sitze dann doch wieder im Dezember in der Kälte draußen (na ja, wenigstens war´s diesmal noch November ;-) )

Wollte übrigens die Osterglocken herzförmig einpflanzen, also das im Frühjahr ein gelbes Herz auf dem Rasen zu sehen ist.. Jetzt ist doch alles in Beet gewandert. Na ja, vielleicht hole ich nochmal ein paar Zwiebeln dafür, mal sehen.

Und jetzt freue ich mich auf die bunten Blüten im Frühjahr :-)
(daher wandert der Beitrag auch gleich mal zum Freutag #131)

Da ich mich am Sonntag noch mal melde, wünsche ich euch noch keinen schönen ersten Advent, aber einen guten Start ins Wochenende!

Liebe Grüße

eure Bianca


Montag, 23. November 2015

Wo ist eigentlich Hr. Amsel geblieben?

Hallo ihr Lieben,

draußen schmelzen die Reste des ersten Schnees vom Wochenende
(so sehr Schnee auch nerven kann, aber der erste Schnee im Jahr ist für mich irgendwie immer noch was Besonderes).


Die hungrigen Meisen belagern das Futterhäuschen und die Spatzen den Knödelhalter
 
 
Aber wo ist eigentlich Hr. Amsel geblieben? Im Winter und Frühjahr war er noch Dauergast, als es wärmer wurde, wurde er auch wieder mit Partnerin an seiner Seite gesehen. Manchmal wurden auch mehrere Amseln gleichzeitig gesichtet. Aber etwa seit dem Sommer... Keine Amseln mehr. Zumindest habe ich keine gesehen.
 
Abwanderung? Winterwanderung? Usutu- Virus in Baden- Württemberg?
Der Gedanke, dass es hier evtl. ein Amselsterben gegeben hat, finde ich sehr schlimm.. Ich hoffe, dass das nicht der Fall ist.. Und lege ein paar Äpfel bereit, falls sich doch noch hungrige Amseln einfinden.

Euch einen guten Start in die Woche,

liebe Grüße

eure Bianca
 
PS: Passt nicht zum Posting, aber ich habe auch schon gebacken.
(Normalerweise immer auf den letzten Drücker, dieses Jahr mal etwas früher)
 
Engelsaugen- nach dem leckeren Rezept von Teichrose
 
 
Terrassenplätzchen (Rezept hier)
 
 
Da wurde am Wochenende schon kräftig ´von genascht und die erste Flasche Apfel-Zimt-Glühwein geöffnet, während es draußen geschneit hat.

Freitag, 20. November 2015

Pfrunger Ried

Hallo ihr Lieben,
 
die Stimmung ist gerade etwas trüb, das Wetter ist allerdings nicht schuld.. Auch wenn Sturmtief "Heini" (was für ein Name) und Tief "Iwan" nun das herbstlich goldene Wetter abgelöst haben.
 
Die letzte "Nostalgie" ist mit ins Haus gezogen und verströmt dort ihren zartsüßen Duft 
 
 
Die Schneerose Helleborus niger vom letzten Jahr ist fast unbemerkt aufgeblüht.. Etwas früh, aber wer kann ihr die "Verwirrung" angesichts des ungewöhnlichen Herbstwetters der letzten Wochen verübeln..
 
 
Der Garten war wieder knochentrocken, daher hat der (lang ausgebliebene) Regen nun etwas Beruhigendes..

Naturschutzgebiet Pfrunger Ried am gestrigen Nachmittag, die Sonne stand schon wieder tief..











„Nun kann ich euch in Frieden betrachten; ich esse euch nicht mehr.“
(Franz Kafka, 1883-1924)

Abwartende Blicke ♥


Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende ♥

Lieben Gruß

eure Bianca

Sonntag, 8. November 2015

Die letzten Rosen

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Kommentare zum letzten Post ♥ wir dürfen uns aktuell über Sonne und 17 Grad im Garten freuen.. Ein Wetterchen, mit dem nach dem Kälteeinbruch im Oktober ja erst mal nicht zu rechnen war.

Besonders gefallen hat es der Nostalgierose. Sie hatte noch einen einzelnen Austrieb mit mehreren Knospen, die ich eigentlich schon abgeschrieben hatte, und die nun alle gleichzeitig aufgeblüht sind

 
"Dame de Coeur", wie jedes Jahr zuverlässig, hat auch noch mal nachgelegt
(ihre Besonderheit sind die großen Blüten, die einen Durchmesser von bis zu 12 cm erreichen)
 
 
New Dawn

 
"Hermitage" blüht vielleicht auch nochmal auf- deutlich mitgenommen,
aber immer noch quicklebendig
 
 
Maja, das Kätzchen unserer Nachbarn, ist wieder da.
Die meiste Zeit versuche ich sie zu ignorieren, damit sie sich nicht zu sehr an uns "Fremde" gewöhnt (und die letzten Wochen waren wir ohnehin kaum im Garten).
Heute war sie da, als ich gerade nach den Vogelhäuschen guckte und dabei sind dann noch ein paar Bilder entstanden. Sie rannte neben mir den Baum hoch, da konnte ich fast nicht anders. Ein sehr verspieltes Mädel.. Und eine kleine Quatschnudel obendrein.. ;-)
 
 
Maja war mehrere Tage verschwunden, die Nachbarn hatten sie verzweifelt gesucht.. Bis sich eine Spur ergab, sie wurde von Jugendlichen, die sich in einem Park in der Nähe öfter aufhalten, eingefangen und mitgenommen.. Dabei wurden sie gesehen, und auf Nachfrage erklärten sie, dass das Kätzchen schon nicht mehr ihnen und wieder weggelaufen sei- sie hätten vor Kurzem auch eine schwarze junge Katze gehabt und Maja mit ihr verwechselt. Ja ja ...


Maja lief danach der Wirtin eines Gasthauses in der Nähe zu und von dort fand sie wieder nach Hause.. 
 
Raschelnde und fallende Blätter.. Spannend!
Als sie bei uns im Garten auftauchte, riefen wir bei den Nachbarn an und fragten, ob sie Maja noch vermissen würden, sie sagten, es sei alles ok, Maja sei zwischenzeitlich wieder zuhause gewesen. Maja wohnt direkt nebenan, sie schlüpft öfter unter dem Zaun durch, sonnt sich im Garten oder rennt den raschelnden Blättern oder den Vögeln nach. Ich hoffe, sie wird sie dort oben in den Sträuchern nicht erwischen.. Wie man meinen Zeilen vielleicht anmerkt, hat sich die kleine Besucherin trotzdem längst in unser Herz geschlichen und ich hoffe einfach nur, dass sie nun vorsichtiger wird und nicht mehr abhanden kommt..

Die Meisenknödel werden nach wie vor gut von den Spatzen besucht


 
So sehen die Endiviensalate im Hochbeet derzeit aus, sie haben etwa die Größe einer Hand mit gespreizten Fingern. Das waren die, die ich schon Ende Juli in den Paper Pots ausgesät habe.
Ich finde, sie sind sehr langsam gewachsen. Sie standen längere Zeit noch in Blumentöpfen herum, ehe das Hochbeet abgeräumt wurde und sie umziehen konnten. Ich vermute, die Erde oder die Feuchtigkeit in den Töpfen waren nicht so optimal. Vielleicht wachsen sie bei dem milden Wetter noch etwas.
 
 
Ich musste sie heute gießen, den der November ist immer noch sehr, sehr trocken.
 
Diese Wurze suchen auch noch ein geschütztes Plätzchen.. Gefunden im Sonderpostenmarkt.
Sie hatten zwei volle Wägen mit unterschiedlichen Sorten da, war schwer sich zurück zu halten ;-)
 
 
Noch ein paar Herbsthimbeeren gefunden- Dank der Sonne schmecken sie nun auch wieder süß
 
 
Neues Strickprojekt begonnen- karierter Loop in erbsengrün
(stehe gerade vor einer schweren Entscheidung, werde auch die nächste Woche wieder Stress damit haben... Seither bin ich nahezu ununterbrochen am stricken und häkeln in der Freizeit.. Aber es hilft beim Abschalten..)
 
 
Angeschlagen habe ich 160 Maschen mit einer Rundstricknadel der Stärke 9, wie bei diesem Loop hier.
 
Die Wolle habe ich auch im Sonderpostenmarkt entdeckt. Sie heißt G-B Oslo, Farbe 11, und ist für Nadelstärke 7- 7,5 empfohlen.
 
Da der Loop einfarbig werden soll, habe ich noch ein einfaches Karomuster eingearbeitet, damit es etwas interessanter wird (wollte ich schon längst mal ausprobieren).
 
Also immer
 
llll rrrr llll rrrr...
llll rrrr llll rrrr...
llll rrrr llll rrrr...
llll rrrr llll rrrr...
 
rrrr llll rrrr llll...
rrrr llll rrrr llll...
rrrr llll rrrr llll...
rrrr llll rrrr llll...
 
im Wechsel stricken. Das geht auch fast problemlos neben dem Fernsehgucken...
 
Allerdings habe ich die 1 Reihe schon mitgezählt.. Sollte man wohl besser nicht, denn die Karos im ersten Durchgang sind etwas zu schmal geworden.
 
Einen schönen Sonntag euch!
 
Lieben Gruß
 
Bianca

Freitag, 6. November 2015

Freutag #128

Hallo ihr Lieben,
 
ich plane gerade noch ein anderes Posting, aber heute musste mal wieder ein Freutag drin sein.
 
Vorhin noch in den Garten geschaut und eine Brokkoli- Blüte entdeckt. Habe vergessen, ihn zu ernten, und mir gefällt der Anblick als auch die (hinein interpretierte) Botschaft ;-)
("eigentlich sollte ich schon auf dem Teller liegen, aber ich bin noch da und blühe freudig vor mich hin")



Es knistert beim Laufen
Gefreut habe ich mich auch darüber, dass die Haarfarbe gelungen ist (gestern selbst aufgefrischt- nicht zu dunkel geworden)

 
Das war auch schön: Die Sonne beim Abendspaziergang.
Musste ja mal wieder was für´s Figürchen tun.
Das tolle Wetter derzeit erleichtert den Übergang von Oktobergold zu Novembergrau ungemein ;-)
 
 
Aussichtsturm- wie war das nochmal mit der Höhenangst?
 
 
Beim Blick in die Ferne gut auszuhalten- schön dort oben
 
 
Blick nach unten- waaah- da sind sie ja wieder, die weichen Knie und der flaue Magen
 
 
Nackter Baum im Abendlicht
 
 
Vorhin bekam ich einen Apple- Sticker geschenkt, da der Besitzer keine Verwendung für den Ersatzsticker mehr hatte. Geschenke sind doch immer ein Grund um sich zu freuen, wa? Nur, was anstellen damit? Ich besitze keine Geräte dieser Firma und habe auch nicht vor, mir welche zuzulegen. Daher mein Verwendungsvorschlag:
 
 
Dem Gelächter aus der Küche nach entnehme ich, dass der Gatte die neu dekorierte Obstschale auch schon entdeckt hat ;-)
 
Einen schönen Abend euch (und einen guten Start ins Wochenende),
 
eure Bianca