Montag, 14. März 2016

Das Gartenwetter lässt auf sich warten + Häkeltasche fertig

Regen, Schnee, Schneeregen, sogar Schneeregen mit Sonnenschein (ganz was Neues)- irgendwie will sich immer noch kein Gartenwetter einstellen. Heute schaute mal kurz die Sonne raus, aber es pfiff dazu ein durchdringender, eiskalter Wind.


noch geschlossene Osterglocken und Rosen mit Austrieb
Heute hab´ ich endlich einen kleinen Abstecher in den Landhandel machen können, in den ich schon lange mal reingucken wollte. Sie hatten eine solide kleine Auswahl und zu meiner Freude auch was Grünes draußen vor der Tür. Die ersten Salat- und Kohlrabisetzlinge, frische Steckzwiebeln und noch ein paar Stauden mussten mit. Gänsekresse, Feldthymian und Rosenprimel wurden es. Der Feldthymian duftete angenehm im Auto, ich hoffe, er fühlt sich im Garten wohl und breitet sich aus, die Bienen werden sicher ihre Freude dran haben.

Dieses Jahr sind an so einigen Stellen Krokusse aufgegangen, an denen ich gar keine vermutet hätte, wir hatten hier ein gutes Krokus- Jahr insgesamt, wenn man das so sagen kann.

Ich weiß nicht, ob es am festen, lehmigen Gartenboden liegt, aber so wirklich verwildern wollen die Frühjahrsblüher bei mir nicht; die letzten Jahre habe ich immer mal wieder die Nester geteilt, die Erfolge sind aber recht überschaubar.
 
Bei den Krokussen hab´ ich letztes Jahr noch eine bunte Mischung vergraben, das wurde daraus:

 
Das Hochbeet wurde oberflächlich umgegraben und die Setzlinge versenkt
 
 
Die beiden Pflanzen hinten rechts sind noch Chinakohl- Pflänzchen vom letzten Jahr, die nicht mehr rechtzeitig erntereif geworden sind, ob daraus noch was wird?

Das Hochbeet habe ich eigentlich mit einem alten Fenster zum Frühbeet umfunktioniert (klick), leider konnte ich das Fenster im Schuppen nicht mehr finden, muss mal den Liebsten fragen, ob er weiß, wo es geblieben ist.. Ersatzweise fand ich ein Reststück transparente Wellplatte, damit habe ich das Beet abgedeckt und die Platte mit Steinen beschwert. Müsste auch seinen Zweck erfüllen.


Tulpenspitzen

Die Häkeltasche wollte ich noch zeigen, das Projekt lag eine zeitlang in der Schublade herum und nun habe ich doch noch die Henkel fertig bekommen


Es ist die tolle "Sand und Meer"- Tasche von schoenstricken.de:
| Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Galerie |

Ich hatte sie nur leicht abgewandelt, andere Farben und statt dem Walmuster ein Elefantenmuster genommen (es sollen Elefanten sein, man sieht es leider nicht so deutlich; Vorlage von hier), das Wellenmuster wurde zu einem Zackenmuster (Vorlage von hier).

Verwendet hatte ich ein Baumwollgarn/ Schulgarn, der Faden wurde nur einfach genommen (nicht doppelt wie in der Anleitung)

Schwarz 2x 50 gr (Schulgarn Stärke 3,5- 4,5)
Rot 2x 50 gr (Schulgarn Stärke 3,5- 4,5)
Pink 2x 50 gr (Schulgarn Stärke 3,5- 4,5)
Blaugrün 1x 50 gr (Schulgarn Stärke 3,5- 4,5)
Beige 3x 50 gr (Mischgarn Stärke 6-7)

Das beige Garn hatte ich noch übrig, es klappte trotzdem gut, es mit den anderen Garnen zu verhäkeln, auch wenn es dicker war

Auf dem Bild sieht man, was davon übrig geblieben ist; insgesamt habe ich mit einem höheren Verbrauch gerechnet, aber es war dann doch recht ergiebig.

 
Nun ist mir nach einer Häkelpause zumute, ein Projekt muss diese Woche aber noch fertig werden (wird ein Geschenk, das in Kürze gebraucht wird).
 
Ich wünsche euch eine schöne Woche!
 
Liebe Grüße
 
eure Bianca
 


Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    aber natürlich erkennt man die Elefanten!!
    Allerdings wäre ich im Traum nicht auf die Idee gekommen, dass die Tasche Sand und MEER heißt.
    So ist das wohl, wenn man Meeressäuger gegen Rüsselträger tauscht ;o)
    Der fehlende Frühling lässt also auch bei dir Unmut entstehen... Und das Schlimme ist, soviel wir auch meckern, es hilft nix. Außer Geduld.
    Claudiagruß
    ... von der, die jetzt schnell mal nachschaut, was eine Rosenprimel ist und dann hoffentlich endlich schläft...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bianca, ganz schnell mal einen Gutenmorgen-Gruss vom Handy aus.
    Ja, der Frühling läßt sich echt noch Zeit.
    Aber bei den Frühblühern geht mir schon das Herz auf, sogar noch im geschlossenen Zustand. Ich hoffe auch, dass es bald mal ein bisschen wärmer wird. Ich war am Sonntag auch im Garten und hab dort ein bisschen aufgeräumt. Bin aber noch von Hals-, Kopf- und Gelenkschmerzen geplagt, wie so viele. Dein Frühbeet ist auch schön. Bei mir ist es fast zu klein dafür.
    So, jetzt gehts erstmal in die Praxis - vielleicht melde ich mich nochmal heute Abend vom Lapi, das ist nicht so anstrengend.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    Lieben Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bianca,
    die Häkeltasche sieht toll aus. Wäre genau das richtige für mich, wenn ich in den Garten gehe.
    Verfügt die denn auch über eine integrierte Rolltreppe?^^

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ciao Bianca! Sta arrivando la primavera :) Anche qui il clima è simile al tuo tanto che anche domani dovrebbe nevicare :)

    In attesa delle fioriture ti saluto :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bianca, bei uns ist auch noch nichts mit Gartenwetter - leider. Heute hat es dicke Flocken geschneit und nun ist alles wieder weiß. Kalt war es auch schon am Wochenende, aber das heute *kopfschüttel*

    Bei mir verwildern die Frühblüher auch nicht so schnell wie gewollt. Ich glaube, man braucht dafür einfach Geduld.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Bianca,
    der Frühling kommt, auch wenn uns jetzt noch Geduld abverlangt wird.
    Die Tasche ist schön geworden.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥