Sonntag, 24. April 2016

Waldmeistersirup (und aktuelle Strick- und Häkelprojekte)

Letztes Jahr habe ich ein Pflänzchen Waldmeister in ein schattiges Eck ausgesetzt (gefunden in der Kräuterecke im Supermarkt, für Maibowle). Tatsächlich hat es sich mittels Ausläufern etwas vermehrt und stand nun kurz vor der Blüte, also habe ich einfach mal geerntet, 50 Gramm kamen zusammen


Daraus habe ich Sirup angesetzt: 0,75 l Wasser und 1500 Gramm Zucker aufgekocht und drei Bio- Zitronen in Scheiben dazu gegeben. Als das Ganze etwas runter gekühlt war, gab ich den gewaschenen Waldmeister (50 Gramm) dazu. Drei Tage ziehen lassen, dann abseihen.



Der Sirup hat eine zarte, gelbgrüne Farbe (ähnlich wie Kamillentee).

Man hört ja immer wieder, man soll nicht allzu große Mengen davon verzehren, da das enthaltene Cumarin Kopfweh verursachen kann. In kleinen Mengen soll er dagegen eine positive Wirkung haben (klick). Mittlerweile bekam ich auch den Tipp, dass anwelken lassen vor der Verarbeitung den Geschmack steigert und dass er auch mit Blüte verarbeitet werden kann (während der Blüte enthält er aber mehr Cumarin).

Im Sommer machen wir mit dem selbstgemachten Sirup (bislang mit Holunderblütensirup, jetzt auch mit Waldmeister) Limonade:

0,5 cm Sirup ins Glas
die gleiche Menge Zitronensaft dazu
(bitte nur puren Zitronensaft, eine halbe ausgepresste Frucht reicht, kein Citrovin)
Mit Wasser auffüllen

Durch den zusätzlichen Zitronensaft schmeckt das (süße) Sirupgetränk einfach viel besser wie ich finde. Mittlerweile habe ich den Waldmeister- Sirup testen können, er schmeckt süß und hat tatsächlich diesen typischen Duft (der allerdings auch etwas "schwer"/ benebelnd in der Nase liegt), ich denke, mehr als ein kleines Glas Limo am Tag werde ich vorsichtshalber nicht davon trinken.

Claudia hat mich kürzlich gefragt (bzw. daran erinnert), ob ich keine Handarbeiten mehr mache. Tatsächlich kam das in der letzten Zeit zu kurz, weil so viel Anderes im Vordergrund stand, was wirklich schade ist, denn beim Häkeln kann ich mittlerweile wunderbar abschalten. Gestern räumte ich mal die Schublade und die Tasche aus:

Im März habe ich noch einen dünnen Drachenschwanz- Schal (mein Erster- nach dieser Anleitung) angefangen. Mir gefiel das (Drachen)Grün so gut- passt auch schön zu roten Haaren ;-)


Ich habe ihn immer wieder aufgeribbelt, weil er sich so wellte, aber das muss wohl so sein
(ich stricke leider nicht so oft)

Dann sprang mich diese quietschbunte "Batik"- Wolle an, von der sie leider nur noch ein Knäul (100 gr) hatten


Was anstellen damit? Ich denke über einen zweiten Drachenschwanz nach. Obwohl der Erste noch nicht mal fertig ist ;-) Allerdings weiß ich nicht, ob die 100 gr reichen werden, denn die Wolle ist etwas dicker als die obige Sockenwolle.

An meiner Bobbel- Decke kam ich noch nicht wirklich weiter


Was aber gar nicht schlimm ist, denn ich liebe es im Sommer zu häkeln. Wenn es so heiß ist, dass man es nur noch im Schatten aushält und man keine Lust mehr hat, sich zu bewegen, packe ich gerne die Häkelsachen aus. Daher wird die Bobbel- Decke wohl eher eine Sommerdecke werden.

Was ich vorgestern nun neu begonnen habe, sind diese Schäfchen- Grannys


Die gratis Anleitung ist von hier (Redaktion Hug)

Am ersten Abend probierte ich etwas herum, bis alles so saß, wie es sollte,
am zweiten Abend dann häkelten sich die Grannys fast von alleine.
Ich werde einen Kissenbezug daraus machen,
die Rückseite wird grün, die Vorderseite wird aus zwölf Schäfchen bestehen,
verwendet habe ich ein dickeres Baumwollgarn/ Schulgarn (Nadelstärke 3,5- 4,5)

Wettertechnisch hatten wir heute Nacht wieder einen Frosteinbruch, das wird wohl noch etwas dauern.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße

eure Bianca

- verlinkt bei Häkel ♥ Liebe-

Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    um deine Waldmeisterernte beneide ich dich glühend, denn echten Waldmeistersirup (also nicht das quietschgrüne Zuckerzeug aus dem Supermarkt) würde ich nur zu gern mal probieren.
    Vielen Dank, dass du meine Frage zu deinen Handarbeiten aufgreifst. Der grüne Drachenschwanz sieht doch toll aus. Was ist das denn für Material? Seltsam, dass es sich wellt. Vielleicht musst du das Strickstück feucht spannen, wenn du fertig bist?
    Das kunterbunte Garn gefällt mir auch sehr gut. Du könntest es ja kombinieren, wenn du nicht genug davon hast? Ich würde es natürlich mit schwarz verarbeiten, aber ein Grauton, weiß oder eine der bunten Farben als Uniwolle dazu kann ich mir für ein Tuch sehr gut vorstellen.
    Die Schäfchen sind der Knaller. Bin völlig verliebt. Leider tue ich mich mit häkeln noch schwerer, als du mit stricken. Häkelschriften bleiben mir ein Rätsel, egal wie sehr ich mich auch bemühe :-(
    Was machen deine Pflanzen?
    Bei uns schneit es dauernd. Bestimmt siehst du Hannover- Aprilwetter heut irgendwann im Fernsehen. Die Nachrichten werden gewiss ausführlich über den Obama- Besuch berichten.
    Claudiagruß
    ...von der, die den augenblicklichen Sonnenschein gern für einen Mittagsspaziergang nutzen würde, auf der Suche nach ein paar Veilchen. Aber wer weiß, ob es nicht schon wieder schneit, bis ich angezogen bin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      er schmeckt sehr mild, es war interessanter Versuch, aber mein Lieblingssirup wird er wohl nicht ;-)
      Eine gute Idee mit dem kombinieren, da muss ich gleich mal nachsehen, was ich noch da habe!
      Der grüne Drachenschwanz ist eine Sockenwolle aus Schurwolle und Polyamid- vielleicht liegt es daran? Muss ich mal testen, ob es mit Baumwollgarn besser ist. Die Pflanzen kämpfen, wenig Licht zurzeit, für Voranzuchten War das Frühjahr echt nicht ideal bislang :-( drücke uns die Daumen für besseres Wetter!
      Einen guten Start in die Woche und liebe Grüße!

      Löschen
  2. HI Bianca ,
    Waldmeister , hab ich auch schon mal überlegt in den Garten zu holen .
    Ist das wirklich so , das man davon nicht so viel verzehren sollte ? Ich
    erinnere mich , das der in meiner Kindheit vom Markt genommen wurde .
    Aber heutzutage? Na ich werd mal deinen Klicks folgen.
    Ach ja , die Handarbeitssachen , bei mir gibt es immer so Phasen wo ich
    was dran machen will oder eben nicht . Ich hab auch kein Problem im
    Sommer was zur Hand zu nehmen .
    Jetzt bin ich wieder mehr im Garten , da läuft sowieso weniger .
    Aber die Schäfchengrannys sind der Hit , den Kanal hab ich auch
    abonniert , aber das hab ich verpasst . So süß , das will ich auch.
    Kissen , ja das ist die Idee , das Schäfchenkissen für draußen .
    Dann viel Spaß und komm gut durch die nächsten Tage .
    Herzlich liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jani, du auch! ♥
      Anscheinend ja, er verursacht sonst Kopfschmerzen- allerdings gibt es auch so viele Rezepte im Netz. Kleine Mengen sind anscheinend ok.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ui, die grüngemusterte Wolle ist ja wirklich wie geschaffen für einen Drachenschwanz, sieht toll aus! Und auch die Häkeldeckenprojekte gefallen mir sehr. Bin gespannt wie sie fertig ausschauen :-). Hab noch einen schönen restlichen Sonnag! LG Nata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca, ich konnte Dir nicht per Mail antworten ("noreply-comment@blogger.com" steht bei Dir als Absender), daher hier! Vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Mir geht's gut, Dir hoffentlich auch! Eine schöne Woche wünscht Dir herzlichst
      Nata

      Löschen
  4. Chissà che buono lo sciroppo! Ti auguro delle buone bevute :)

    Buona Domenica :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bianca,
    ich habe Waldmeister bisher nur ein einziges Mal so richtig in Natur im Wald gesehen und das ist schon viele, viele Jahre her. Aber es war irgendwie ein Erlebnis, an das ich mich immer wieder erinnere. Es war einfach ein toller Duft, wenn man an den Blätter gerieben hat.
    Ich wünsche dir eine schöne neue Woche.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bianca,
    aha nochmal Jemand, der immer mehrere Projekte auf der Nadel hat. Sehr symphatisch *g*! Die Schafdecke habe ich mal in irgendeiner Land...-Zeitschrift gesehen und fand sie total schön, aber die Anleitung war mir irgendwie zu ungenau und somit verwarf ich den Gedanken wieder. Nun bin ich gespannt, wie Deine Aussehen wird.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Ich mache auch gerade einen Drachenschwanz in einer schwarz-weiss-grauen dünnen Wolle :D Den häkel ich allerdings tunesisch. Meiner wellt sich auch, aber nach dem waschen von Hand wird er noch gespannt und evtl. gedämpft und so sollten sich die Wellen erledigt haben.
    Die Batik Wolle ist auch sehr schick, wird allerdings für einen Drachenschwanz nicht reichen. Ich habe gerade das 4te Knäul (je Knäul 50g/133m) drangebastelt. Ab 200g aufwärts musst Du schon rechnen, damit er schön um den Hals liegt. Wenn ich jetzt mal von meinem Häkelverbrauch ausgehe^^
    Die Schafgrannys habe ich auch schon gemacht, auch ein Kissen ;D

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab mir dieses Jahr auch mal so ein Töpfchen Waldmeister zugelegt und hoffe, er vermehrt sich ordentlich...:-) Mit dem Bärlauch hat es jedenfalls schon wunderbar geklappt. Deine Schäfchen-Grunnys sind ja niedlich...ich glaube, die muss ich mal abspeichern. Genau meine Farben und eins meiner Lieblingsmotive.
    Eine schöne Woche,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bianca,
    ich hab mich sehr über deine netten Zeilen gefreut. Waldmeistersirup hört sich lecker an und die graue Wolle mit den rosa Punkten gefällt mir richtig gut. Auch die Schäflein sind süß.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Herzliche Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  10. Da erinnerst du mich an was - die Ernte nicht vergessen!
    Bei uns steht sie noch bevor, wir hinken ja immer etwas hinterher.
    Lecker ist auch eine Erdbeerbowle mit einem Sträußchen welken Waldmeister. Die Kopfschmerzen danach kenne ich - fragt sich nur, ob vom Waldmeister oder vom Alkohol ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥