Dienstag, 29. August 2017

50er Jahre Küche

Habe mich rangehalten, an die Socken. Ihr hattet recht, allzu lange blieben sie nicht in der Schublade:


Das Bündchenmuster ging nicht ganz auf, weil ich mit 14 statt mit 16 Maschen pro Nadel gestrickt habe. Macht aber nichts. Der Schaft ist etwas kurz geraten, da ich Angst hatte, die Wolle würde nicht reichen. Ansonsten passen sie sehr gut und sind warm und kuschlig.
Das Garn heißt Lana Grossa Basics Quick Print (Farbe 203).


Die Anleitung war von hier und hier.

Für Gartenarbeit ist es momentan einfach zu heiß.
Morgen sollen wir sogar bis zu 35 Grad bekommen.

Die Beeren reifen



Unser Esszimmer bekommt ein neues Dekostückchen... Der Liebste hat sie aufgestöbert.
Es handelt sich um eine nostalgische 50er Jahre Küche
(hier mit noch abmontierten Türen)


Sie ist weiß mit hellblauen Fronten. Auch die Glaseinsätze für das Vorratsregal sind noch vorhanden.
Dazu gab es einen gut erhaltenen AEG-Herd


Und noch etwas gusseiserne Deko


Alles zu einem Schnäppchenpreis :-) die Küche gab's geschenkt, lediglich für den Herd wollte die Besitzerin noch eine kleine Ablöse haben.

Ich zeige noch mal Bilder, wenn sie dann aufgebaut ist.

Habt eine schöne restliche Woche!

Liebe Grüße!

Bianca

- Die Socken schicke ich zu creadienstag, Handmade on Tuesday und DienstagsDinge -

Kommentare:

  1. Hallo Bianca,
    früher habe ich auch gerne mit Lana-Grossa-Garnen gestrickt. Aber keine Socken, sondern Pullover.
    Mit der Küche habt Ihr ein Schnäppchen gemacht. Ich bin sehr gespannt, wie sie ausschaut, wenn sie fertig aufgebaut ist.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bianca,
    wie schön, dass es Dir wieder besser zu gehen scheint und Du fleissig am bloggen bist!
    Bei mir sieht es leider derzeit - allerdings nur zeitmäßig - flau aus :-(
    Der Herd sieht klasse aus, ein tolles Schnäppchen!
    Ein Händchen voll Brombeeren habe ich auch bereits geerntet, muss allerdings zugeben, die dornenlose Sorte wächst zwar wie versprochen strauchartig aber kommt doch geschmacklich nicht an die kratzbürstigen Verwandten ran.
    Eine schöne Gartensaison wünsche ich dir noch und herzliche Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      danke für deine Nachricht und das Up-Date ♥ ich vermisse den Hexenrosengarten sehr ♥
      Liebe Grüße!
      Bianca

      Löschen
  3. Wahnsinn Bianca, was für ein Glück du hattest. Toll!!!!!!
    Den Topf habe ich auch, aber meiner ist voll rostig, weil er seit Jahren
    im Garten verweilt:) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich cool, dass wir den gleichen Topf haben, liebe Kirsten ♥
      Liebe Grüße!
      Bianca

      Löschen
  4. Deine Socken sind schön farbenfroh, gefallen mir gut. Auch nur einen kurzen Schaft zu stricken, finde ich gar nicht so schlecht.
    Auf deine Küche bin ich schon sehr gespannt.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      danke, ich werde berichten :-)
      Herzlichst,
      Bianca

      Löschen
  5. Die Küche ist ja wohl super toll, die könnte mir auch gefallen. Ich liebe diese Art.
    Und die Socken sind auch sehr schön geworden; die Wolle ist 6-fädig, oder. Solche muß ich mir auch unbedingt noch sricken. Bis jetzt habe ich 4-fädige Sockenwolle verarbeitet. Da kann der Herbst jetzt kommen.
    Aber das Wetter ist ja wieder sowas von extrem.
    Also, ich möchte mich ja nicht beschweren, aber so war das mit der Sonne auch nicht gemeint:))

    Ganz liebe Grüße und lass Dir die Beeren schmecken.
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine liebe Birgit ♥
      Ich bin mir nicht sicher, ob die Wolle als 6fädig oder vielleicht sogar 8fädig zu bezeichnen wäre, es ist eine Schurwolle-Acrylwolle-Mischung ohne Polyamid, den dehnbaren Anteil brauchte es zu meiner Überraschung gar nicht, das Bündchen ist sehr dehnbar und der Rest der Socke ist relativ groß und liegt aber trotzdem gut an; ich hatte mit der Wolle schon mal Stulpen gestrickt und die waren schön warm, daher der Versuch mit den Socken- scheint gelungen zu sein, wunderbar warm ♥
      Ich weiß, was du meinst; bitte noch etwas Sommer, aber nicht gleich so; die Hitze ist fast nicht auszuhalten. Heute regnet es und es ist fast 15 Grad kühler- eine ziemlich extreme Saison...
      Ganz liebe Grüße und schaff's gut,
      Bianca

      Löschen
  6. Huhu liebe. Bianca ,
    bin grad aus dem Urlaub zurück und scrolle mich so durch .
    Das ist ja der Wahnsinn mit der alten Küche . Und der Herd , supi .
    Fürs Esszimmer - eine geniale Idee , bin gespannt .
    Oh das Schnäppsche hat sich echt gelohnt gell , der Topf cool .
    Sowas muss man ja erstmal aufspüren , da hat dein Männe ganze Arbeit
    geleistet , würd ich sagen .
    Socken brauche ich Gottseidank noch nicht , auch wenn es immer mal paar
    olle Tage gab . Derzeit heizt Frau Sonne aber wieder kräftig ein . Hoffe nur ,
    es endet nicht wieder in Unwetter .
    Meine Brombeeren tragen gut , nur fehlt die stete Sonne , das sie auch schmackhaft reifen würden .
    Mein Wein hängt auch voll , aber die Trauben reifen auch nicht optimal ,
    Sehen ziemlich unappetitlich aus.
    Liebe Grüsse zu dir , herzlichst Jani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Jani ♥
      Ja, mein Männe hält immer die Ohren auf, wenn es um alte Möbel geht- die passen einfach gut in unsere alte Hütte! Und fügen sich mit den modernen Möbeln überraschend gut zusammen. Umkreissuche Ebay Kleinanzeigen oder auch im erweiterten Bekanntenkreis- immer mal wieder ergibt sich was Nettes. Flohmärkte habe ich aufgegeben, die tollen Angebote sind immer schon so früh weg und oft sind die schönen Stücke auch richtig teuer...
      Mein Wein hat dieses Jahr gar keine Beeren ausgebildet (?), dafür aber Unmengen neue Ranken bekommen. Ich schick dir gedanklich ganz viel Sonne für die Beeren und für einen schönen Sommerausklang ♥
      Ganz ganz liebe Grüße,
      Bianca

      Löschen
  7. Liebe Bianca,
    deine Socken passen farblich sehr gut zu meinen Vorlieben (schwarz oder grau kombiniert mit Knallfarben ;o) und das veränderte Bündchenmuster (das mir auch sehr gefällt) erinnert an die Redewendung "aus der Not eine Tugend machen".
    Eine tolle Beerenernte zeigst du uns. Himbeeren frisch vom Strauch sind soo lecker. Leider gibt es im Garten meiner Ma keine Himbeerhecke mehr.
    Genieße den Spätsommer...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥