Donnerstag, 8. Februar 2018

Ich fang' dann mal an... Aussaat 2018!

Bald Mitte Februar... Es wird wohl langsam Zeit anzufangen. Mir fehlt noch etwas von dem Schwung, den ich im Herbst noch hatte.
Im Garten sieht es auch noch nicht so recht nach Frühjahr aus, aber so langsam spitzen Schneeglöckchen und Krokusse aus der Erde.


Ich war im Baumarkt und hab' eine Tasche mit Bellis, Hyazinthen, Primeln und Narzissen voll gemacht, als es gerade etwas milder war. Dann wurde es wieder frostig und ich hatte etwas Hemmungen, die Blütenpracht nach draußen zu setzen. Ich hab' sie in einigermaßen geschützten Bereichen verteilt (mal sehen, ob das schon klappt).




Die Tulpen sind natürlich für drinnen- ausnahmsweise gab's mal Schnittblumen

Ein bisschen hab' ich ja schon im Herbst mit der Aussaat angefangen, mit drei Snackpaprikas und einer Cayenna. Sie haben es gut über den Winter geschafft. Keine Schädlinge (bis auf ein paar Trauermücken), sie sind noch leicht blass, aber haben auch schon die erste Frucht:


Anders als die Orchideen... Eine Orchidee vom schwedischen Möbelriesen hat mir Wollläuse eingeschleppt. Und die, die drum herum standen, hat es mittlerweile auch erwischt. Brennspiritus soll helfen, aber die Biester sind echt hartnäckig.

An den Samenständern komm ich wieder mal schlecht vorbei. Hier ein Tütchen, da ein Tütchen. Mittlerweile hab' ich alles zusammen, was ich gerne wollte, bis auf die Zuckererbse Hendriks:

Zuckermais Golden Bantam
Mangold Bright Lights
Aubergine Black Beauty
Puffbohnen Hangdown grünkernig
Tomate Roma VF
Tomate Gartenperle
Tomate Tamina
Tomate Idyll
Tomate San Marzano
Tomate Saint Pierre
Tomate Costoluto Genovese (aus Sizilien)
Tomatenpaprika Topepo rosso (aus Sizilien)
Paprika Kobold
Paprika Yolo Wonder
Chili Cayenna
Kürbis Muscat de Provence
Kürbis Uchiki Kuri
Basilikum und Petersilie
Salatgurke Delikateß

Blümchen: Türkischer Mohn, Zinnien, ungefüllte Ringelblumen, mexikanische Sonnenblumen, Wunderblumen (hoffentlich in neuen Farbschlägen, meine sind alle gelb), Bartnelken, hohe Sonnenblumen, Fuchsschwanz/Amaranth in pink, Sonnenhut Leuchtstern, Löwenmäulchen und Edelwicken.

In der Saatgutkiste dürften noch Andenbeeren und mehrere Sorten Stangenbohnen sein, und Tomaten.

Zucchini wird dieses Jahr erstmalig nicht dabei sein, er wird bei uns einfach kaum gegessen. Ähnlich sah es bisher mit Auberginen aus, aber seit ich in Sizilien "Penne alla Norma" (Tomatensauce mit angebratener und verkochter Aubergine) gegessen habe, bin ich ganz heiß auf die dunkelviolette Frucht geworden und nehm' sie dieses Jahr mit in den Anbau.

In den nächsten Tagen machen Chili/Paprika, Aubergine und Andenbeere den Anfang mit der Keimbeutelmethode. Aubergine Black Beauty ist schon eingeweicht.
Laut Tütchen darf außerdem die Puffbohne schon ab Februar nach draußen, "wenn der Boden offen ist". 

Ein wenig Handarbeiten gab' es im Januar auch noch. Im Herbst begonnene Stulpen (Anleitung von hier, in liebevollem Gedenken an die im April letzten Jahres verstorbene Bloggerin und Handarbeitsvirtuosin Jessica...) und angefangene Socken wurden noch zu Ende geführt. Die Schublade mit den unfertigen Projekten ist damit etwas leerer geworden.


Ich wünsch' euch einen schönen Start in die neue Saison und ein hoffentlich bald schöneres Februarwetter!

Ganz liebe Grüße,

Bianca

- meine Socken und Stulpen (man muss etwas scrollen..) schicke ich zu Fannys liebste Maschen Nr.11-

PS: Die Smileys sind von cosgan.de (keine Werbung, nicht gesponsert), die älteste Smiley-Seite im Netz, die ich kenne. Ich hatte irgendwie mal wieder Lust auf die bunten Bildchen und finde die Blogger-Emojis nicht so dolle.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Bianca,
    vielen Dank für deine netten Zeilen.
    Mir fällt es auch schwer an den so verlockenden angebotenen Frühlingsblühern vorbeizugehen. Ein paar habe ich auch schon mit nach Hause genommen und die stehen nun unten im unbeheizten, und deshalb etwas kühleren Eingangsbereich. Als es etwas wärmer wurde hatte ich ja schon gehofft, dass so langsam der Frühling kommt, aber das war falscher Alarm.
    Du hast dich ja schon tüchtig mit Saatgut eingedeckt. Das mit dem Nutzgarten habe ich vor Jahren aufgegeben. Wir haben hier sehr schlechten Boden und für die viele investierte Arbeit war der Ertrag dann einfach zu mickrig und dementsprechend war ich gefrustet. Mit dem Ziergarten klappt es besser und nun macht Gartenarbeit wieder Freude *lach*. Aber noch herrscht darin Winterpause und so habe ich auch Zeit um die Stricknadeln klappern zu lassen. Deine Socken sehen toll aus. Eine richtig fröhliche Farbkombination.

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bianca, hach das kenne ich auch. Samen besitze ich ebenfalls ohne Ende. Die Keimbeutelmethode bei Chili und Paprika werde ich gleich probieren, denn da fuchsen mich ein paar Sorten, die einfach nicht auflaufen wollen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Bianca,
    du bist ja schon voll im "Garten-Modus" (lach). Deine Liste mit Gemüse- und Blumensamen ist lang. Da wünsche ich gutes Gelingen.
    Ein schönes Wochenende und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bianca,
    deine Paprika und Chili sehen ja toll aus *-* Bei mir zeigt sich gerade mal bei 3/12 das Keimblatt. Gut, ich habe auch erst vor knapp 2 Wochen gesät.
    Mit den Orchideen das ist schade. Wenn da erstmal Läuse dran sind, gehen die nur schwer weg. Ich hatte mal auf meinen Chilis Läuse und habe die mit Wasser verdünnter Milch besprüht. Hat ganz gut geklappt, hat aber ein wenig gedauert.
    Deine Saatauswahl ist auch toll, da hast Du dir richtig schöne Sachen ausgesucht :) Ich gucke später mal wegen der Zuckererbse Hendriks, da habe ich glaube noch welche da. Wenn ja, schick ich Dir gerne welche.
    Jetzt werde ich erstmal bei Dir weiter gucken was so passiert ist :)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bianca,
    Du machst schon fleißig Pläne für den Garten. Normalerweise würde ich auch schon mit dem Aussäen von Tomaten beginnen. Aber in diesem Jahr wird bei uns das Jahr etwas anders verlaufen. Pläne für den Garten mache ich jetzt noch nicht.
    Die hübschen Frühlingsblümchen verleiten zum Kauf. Bei uns ist es momentan noch frostig kalt und das würden die Blümchen, die im Treibhaus vorgezogen wurden, nicht verkraften. Obwohl es mir schwer fiel, habe ich sie im Geschäft stehen lassen.
    Ich warte nun, dass die Blumen im Garten aufblühen. Die sind gut abgehärtet und ich muss keine Angst vor weiteren Frostnächten haben.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Bianca,
    Du hast ja schon viel auf dem Plan , das hört sich sehr vielversprechend an. Deine Frühlingsblümchen machen gleich gute Laune.Hier schauen auch schon die ersten Schneeglöckchen und Winterlinge aus der Erde, aber es ist frostig kalt. Wünsche Dir eine schönes Wochenende und schicke Dir viele liebe Grüße
    Petra ♥

    AntwortenLöschen
  7. Frühlingsblüher brauche ich auf jeden Fall und das immer schon im Januar. Klar kann auch mal was erfrieren, aber ich hatte eigentlich immer Glück und die Blümchen haben sich zumeist auch wieder erholt.

    AntwortenLöschen
  8. Ciao, bellissimi bucaneve. Hai ragione, è il momento dove iniziano le fioriture ma non è ancora primavera e tutto è lento :)

    Ti auguro una buona Domenica!

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja wieder eine beeindruckende Liste, liebe Bianca.
    Ich bin -wie jedes Jahr, nicht mal bei der Planung angekommen. Aber ich habe eine riesige Menge Samen geschenkt bekommen. Da muss ich mal schauen was alles dabei ist...
    Ach so und deine Blumen sind ja vom Grundsatz winterfest und der Rest ist Gewöhnung. Bei Bekannten stehen jeden Tag Geranien vor der Ladentür. Hatte mich letzte Woche gewundert weshalb die noch leben, aber die werden jeden Abend reingestellt. Frieren also nich kaputt und sind dennoch die kalten Tage gewohnt.

    So, das war's mal wieder von mir :-)
    VlG Naddel

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bianca,
    deine Samenauswahl ist auch riesig und viele Tomaten sind dabei, die ich noch nie gehört habe. Das macht es so spannend, auch mal auf Saatguttauschbörsen zu schauen. Mit Auberginen hatte ich noch nicht so viel Glück...die brauchen echt viel Wärme oder ein Gewächshaus. Das habe ich leider nicht. Aber ich esse sie auch sehr gerne. Besonders im Ofengemüse, als Beilage, wenn wir im Sommer grillen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥